Angesagte Zeitreisen im Stadtarchiv

Es hat sich bei allen Altersgruppen herum gesprochen und die Stühle bleiben selten frei, wenn das Stadtarchiv bei seinen monatlichen Themenabenden Geschichte lebendig präsentiert. Auch bei der Zeitreise zurück in das Münster um 1900 war der Andrang riesengroß: Anja Gussek hieß 100 Interessierte im Veranstaltungsraum des Archivs in der Speicherstadt willkommen. Referent Henning Stoffers berichtete am Beispiel anschaulicher Karten, wie sich die junge Großstadt mit ihren 100 000 Einwohnern über alte Grenzen hinaus ausdehnt, am Hafen und rund um den Bahnhof Wohnquartiere vor allem für Arbeiter wachsen. Schon jetzt zum Vormerken: Der nächste Themenabend (am 26. April, 18 Uhr) dreht sich um Zeugnisse von Macht und Pracht, die der Adel im ländlichen Raum hinterließ. Auch längst verblasste Spuren werden dabei zurück ins Licht geholt.

Anmeldungen gerne als E-Mail unter archiv@stadt-muenster.de.