Fahrzeug fährt in Einfamilienhaus

Am Samstagvormittag gegen kurz nach 9.00 Uhr, krachte es auf dem Schoppenkamp in Greven, gewaltig. Ein schwerer Personenkraftwagen kam von der Straße ab und fuhr quer in den Eingang eines Einfamilienhauses. Der 77-jährige Fahrer verletzte sich dabei schwer, seine 73-jährige Beifahrerin leicht. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Neben der Feuerwehr Greven wurden zu dem Unfall auch die Kräfte der Zivil- und Katastrophenschutzorganisation THW (Technisches Hilfswerk) alarmiert, da zur Bestimmung der Baustatik des Hauses ein Baufachberater notwendig wurde. Die THW-Truppe war zu dem Zeitpunkt bei einer Rettungsübung auf der Königstraße, am leer stehenden Ladenlokal von „Erich Kückmann“, der mit den letzten Aufräumarbeiten in seinem aufgegebenen Ladenlokal beschäftigt war.

Eine 27-jährige Hausbewohnerin und ihr kleines Kind befanden sich zum Unfallzeitpunkt im Haus und blieben bis auf einen gewaltigen Schreck, unverletzt. Jedoch ist der Schaden am Haus erheblich. Die vordere Klinkerwand wurde komplett verschoben und auch ein benachbarter Carport wurde deutlich beschädigt. Vorläufig wird der Sachschaden am Haus auf ca. 80.000 Euro, und der Schaden am Pkw auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.