Ganzheitliche Schwerpunktkontrolle auf der A 43

Das Bundesamt für Güterverkehr, der Zoll, das Amt für Arbeitsschutz, das Bundesumweltamt, die Bezirksregierung Münster, die Bußgeldstellen Münster und Coesfeld, das Veterinäramt Coesfeld und die Polizeibehörden Coesfeld und Münster kontrollieren am Dienstag (10. April) auf der Autobahn 43.

Dieser ganzheitliche Ansatz zielt auf die Verhinderung schwerer Verkehrsunfälle und die Minderung der Folgen ab. In der Zeit von 9 bis 17 Uhr nehmen die Beteiligten den Schwerlastverkehr, insbesondere auf den Rastplätzen Karthaus und Rödder, ins Visier.