Start des Kulturerbejahres

Am 28. April startet Münster mit dem Hansemahl an einer 150 Meter langen Tafel, mit der Eröffnung der großen Friedensausstellung von fünf Museen und einer “Pax”-Kopfhörerparty ins Europäische Kulturerbejahr 2018.

Das Kulturerbejahr, ausgerufen von der Europäischen Kommission, lädt Städte in ganz Europa ein, ihre gemeinsamen Wurzeln und Werte zu entdecken und ihr kulturelles Erbe sprechen zu lassen. Mit “Frieden.Europa” realisiert Münster in Zusammenarbeit mit Osnabrück eines der großen Kulturerbe-Projekte in Deutschland

Weitere Informationen

Samstag, 28. April, Prinzipalmarkt in Münster
– 12 Uhr, Bühne vor Rathaus: Eröffnung des Hansemahls durch OB Markus Lewe und Kaufleute der Innenstadt;

– 16.30 Uhr, Bühne vor Rathaus: Eröffnung Kulturerbejahr in Münster durch Kulturstaatsministerin Monika Grütters, OB Markus Lewe und Bürgermeister Burkhard Jasper aus Osnabrück;

– von 16.30 Uhr bis Mitternacht freier Eintritt zur neuen Ausstellung “Frieden. Von der Antike bis heute”; dazu laden ein: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Bistum Münster, Stadtmuseum, Kunstmuseum Pablo Picasso;

– ab 21 Uhr vor Rathaus: Kopfhörerparty “Pax”.