Messerschleifer“ im Garten

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor betrügerischen „Messerschleifern“. Im April hatte es im Kreis Coesfeld mehrere Fälle gegeben, in denen Unbekannte bei Senioren geklingelt und angeboten hatten, deren Messer zu schleifen. Die ausgeführten Arbeiten waren von zweifelhafter Qualität, die kassierten Summen erheblich überzogen. Montag, 14. Mai, um 13.55 Uhr tauchte ein Mann im Garten eines Dülmener Ehepaares auf und bot an, Messer zu schleifen.

Er behauptete, die Nachbarn würden schon ihre Messer und Scheren zusammensuchen, um sie schleifen zu lassen. Das Dülmener Paar sagte, es habe keine Interesse und forderte den Mann auf, den Garten zu verlassen. Der Unbekannte kam der Aufforderung zügig nach.

Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, deutsches Aussehen, sonnengebräunte Haut, normale Statur, dunkle, kurze Haare. Er trug einen hellblauen Kapuzenpullover und dunkle Jeans. Zeugenhinweise an die Dülmener Polizei: 02594/7930.