Infoabend für Ehrenamtliche

Wie sollte man sich als Begleiter/in von traumatisierten Geflüchteten verhalten, um sich einerseits selbst zu schützen und andererseits die Betroffenen bestmöglich zu unterstützen? Wo gibt es professionelle Hilfsangebote? Zu diesen und anderen Fragen rund um das Thema „Traumatisierung und interkulturelle Kompetenz“ bietet die Stadt Greven für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit in Kooperation mit dem Netzwerk „Integration durch Qualifizierung“ (IQ) am Donnerstag, 5. Juli 2018 von 17.00 bis 19.00 Uhr einen kostenlosen Informationsabend im Rathaus an.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bis 1. Juli per E-Mail an ulrike.penselin@stadt-greven.de oder telefonisch unter 02571 920 258. Weitere Informationen unter www.greven.net/integration.