Laudamotion landete erstmals am FMO

Die Fluggesellschaft des ehemaligen Formel 1-Weltmeisters

Laudamotion-Flugkapitän Thomas Lackinger (2.v.l.) und seine Crew wurden von Mathias Richter (rechts) und Detlef Döbberthin (links) im Namen des FMO herzlich begrüßt.

Niki Lauda, Laudamotion, landete am vergangenen Freitag erstmalig am Flughafen Münster/Osnabrück. Ab sofort fliegt der Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen täglich vom FMO nach Palma de Mallorca und zurück. Somit begrüßt der FMO auf der Verbindung zur beliebten Baleareninsel neben Germania, Eurowings, Sundair und Small Planet Airlines bereits die fünfte Fluggesellschaft. Die Anzahl der wöchentlichen Starts nach Mallorca erhöht sich damit auf 27.

Die Laudamotion-Flüge sind bereits ab 9,99 Euro für den einfachen Flug pro Person auf www.laudamotion.com und auf der Homepage des Laudamotion-Kooperationspartners Ryanair unter www.ryanair.com buchbar.

Laudamotion ist eine österreichische Fluggesellschaft mit Sitz in Wien. Aktuell verfügt das Unternehmen über 14 Flugzeuge der Typen Airbus A320 und A321, sowie sechs von Ryanair gemietete Boeing 737-800.