Zwei Demonstrationen am Freitag in Hamm

Am Freitag, 29. Juni 2018, finden in Hamm zwei Demonstrationen statt. Die Partei “Die Rechte”, tritt mit dem Thema “Gegen Polizeiwillkür und staatliche Repressionen” an. Der Aufzug findet in der Zeit von 19.30 Uhr bis voraussichtlich 24 Uhr statt und startet am Westausgang des Hammer Hauptbahnhofs. Nach einer Auftaktkundgebung bewegen sich die Demonstranten über die Unionstraße, die Wilhelmstraße, die Neue Bahnhofstraße, die Friedrichstraße, die Goethestraße, die Hohe Straße, die Borbergstraße, die Bismarckstraße, die Werler Straße, dem Caldenhofer Weg, die Hessler Straße, die Marker Allee, die Josef-Wiefels-Straße bis zum Kentroper Weg. Dort findet eine Abschlusskundgebung statt.

Eine Demonstration mit dem Thema “Für ein solidarisches Miteinander – Gegen rechte Hetze” haben die Jusos Hamm angemeldet. Die erwarteten Teilnehmer treffen sich um 19 Uhr an der Kolpingstraße vor der Musikschule und halten dort eine Kundgebung ab. Während des Aufzuges der Partei Die Rechte in der südlichen Innenstadt ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Das betrifft auch den öffentlichen Personen- und Nahverkehr.

Ortskundige sollten den Bereich umfahren. Die Hammer Polizei ist auf diesen Einsatz vorbereitet. Sie wird von auswärtigen Polizeikräften unterstützt, zudem ist im Bahnhof die Bundespolizei in eigener Zuständigkeit tätig. Die Polizei hat die Aufgabe, die Teilnehmer der Demonstrationen und ebenso Unbeteiligte zu schützen. Sie geht gegen Gewalt und strafbaren Fremdenhass vor. Straftaten und Verstöße gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung werden die Einsatzkräfte konsequent verfolgen.