Tagesarchive: 4. Juli 2018

Singer-Songwriter Oliver West im Stiftsgarten Metelen

Er spielt Gitarre, nutzt sie dabei gleichzeitig als „Perkussioninstrument“ und singt dazu seine eigenen Texte: Der aus Amerika stammende Musiker Oliver West bringt seine Musik nach Metelen in den Stiftsgarten. Am kommenden Sonntag, 8. Juli, gestaltet er dort gemeinsam mit seiner Band das Konzert der Reihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“. Das musikalische Programm beginnt um 16 Uhr. Anschließend, 17.30 Uhr, wird eine Führung durch den Stiftsgarten angeboten.

Oliver West ist ein in Alaska geborener Singer-Songwriter, der inzwischen in Münster lebt. Mit seiner einfallsreichen Technik holt er aus seiner Gitarre den Sound einer ganzen Band hervor. Seine dynamische Stimme, mal sanft und mal rauchig, ist dabei so vielseitig wie die Geschichten, die West erzählt. Reich an Wortspielen handeln sie von Heimat und Abstand, Bergen und Flachland, Whiskey und Politik. Im Stiftsgarten in Metelen spielt er mit seiner Band.

Keimzelle des heutigen Ortes Metelen war ein 889 errichtetes Frauenkloster. Später wurde es zum Damenstift, um das sich eine dörfliche Siedlung entwickelte. Aufgrund der Lage an bedeutenden Handelswegen entstand hier schon früh ein Markt. Das Stift befindet sich in Privatbesitz, wobei die Eigentümer den Garten und einen Raum im Stift der Öffentlichkeit für kulturelle Zwecke und Trauungen zur Verfügung stellen. Der traditionsreiche Garten umfasst eine kleine Ziergartenanlage mit altem Baumbestand und mit Buchsbaum eingefasste Rasenflächen. Die Eckpunkte der Wege werden durch Pflanzbeete mit jahreszeitlicher Wechselbepflanzung und Hochstammrosen akzentuiert. Ein Teil des inzwischen parzellierten Abteigartens wird als Nutzgarten bewirtschaftet oder ist zum Hausgarten umgestaltet worden.

„Trompetenbaum & Geigenfeige“ ist ein gemeinsames Projekt der vier Münsterlandkreise Steinfurt, Borken, Coesfeld und Warendorf. Gemeinsam mit der Kulturabteilung des Kreises Borken übernimmt Münsterland e.V. die Organisation. Das Land NRW unterstützt „Trompetenbaum und Geigenfeige“ aus Mitteln des Förderprogramms „Regionale Kulturpolitik“. Das Konzert in Metelen findet in Zusammenarbeit mit dem Stiftsgarten Metelen sowie der Kulturinitiative und Touristinformation Metelen statt.

Karten für das Konzert gibt es an der Tageskasse ab 15 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Auszubildende und Studenten. Kartenbestellungen sind zudem beim Münsterland e.V. – Tourismus-Center unter der kostenfreien Service-Hotline 0800-9392919 (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr) möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen. Das Programm der Musikreihe ist darüber hinaus im Internet unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu zu finden. Infos gibt es am Veranstaltungstag unter Telefon 02564/9899 110.

Auffahrunfall auf der A 43 – Zeugen gesucht

Polizei

Ein 57-Jähriger verursachte am Dienstag (03.07., 15:11 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Herne in Richtung Wuppertal. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der 57-Jährige nach einer Baustelle seinen VW auf dem linken Fahrstreifen beschleunigte. Der vor ihm fahrende 24-jährige … weiterlesen

Zehn Jahre Ehrenamtskarte

Vor zehn Jahren wurden die ersten Ehrenamtskarten Nordrhein-Westfalen an zeitlich sehr engagierte Bürgerinnen und Bürger vergeben. Inzwischen sind es bereits über 43.000 Ehrenamtskarten in 248 Kommunen des Landes. „Mit der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen wollen wir die besondere Leistung der Ehrenamtlichen würdigen … weiterlesen

Stürme, Gauner und fabelhafte Fische

Auf lustige Gaunereien und stürmische Meeresgeschichten können sich kleine und große Theaterfreunde in diesem Sommer freuen: Das Kulturamt Münster präsentiert an drei Sonntagen im Juli wieder die beliebte Kinder- und Familientheaterreihe „Roter Hund“ unter freiem Himmel auf dem alten Zoogelände … weiterlesen

Brücke über den Kinderbach wurde erneuert

Mehr Sicherheit und Komfort für Fußgänger und Radfahrer bietet jetzt im Stadtteil Kinderhaus die Geh- und Radwegbrücke über den Kinderbach (Bild) an der Grevener Straße. In zwei Nachtschichten hat das städtische Tiefbauamt einen neuen, witterungsbeständigen Brückenbelag aus glasfaserverstärktem Kunststoff eingebaut. … weiterlesen

Workshop Straßenbaustellen

Straßenbaustellen nerven: die Anwohner, die Verkehrsteilnehmer, aber auch die Planer und die Verantwortlichen. Sie verursachen Staus und machen Dreck. Für Planer und Ingenieure bringt das komplexe Management einer Baustelle umso mehr Stress, je ärgerlicher Verkehrsteilnehmer und Anwohner sind. Um die … weiterlesen