Polizei

Hilferufe einer Frau führt zu Widerstandshandlung

Am 09.08.2018, gegen 18:00 Uhr, erhielten die Beamten aus Münster einen Einsatz unweit zur Wache Moltkestraße, wo die Hilferufe einer Frau gemeldet wurden. Am Einsatzort eingetroffen begaben sich die Beamten in den Hausflur des Hauses, wo ihnen der 27-jährige Tatverdächtige entgegen kam. Dieser schlug unvermittelt gegen den Kopf des eingesetzten Beamten, wodurch dieser verletzt wurde. Im Verlauf der nun folgenden Maßnahmen kam es zu weiteren Widerstandshandlungen und nur mit weiteren Einsatzkräften konnte der Tatverdächtige überwältigt werden.

Es folgte eine Ingewahrsamnahme und Zuführung in das Polizeigewahrsam. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 27-jährige zuvor seine 24-jährige Ex-Freundin mehrfach geschlagen hat. Die Frau konnte sich aus ihrer Wohnung in den Hausflur retten, wo sie um Hilfe rief. Ein Anwohner hörte dies und alarmierte die Polizei.