Ladendieb von Polizei verfolgt

Polizisten nahmen am Mittwochnachmittag (1.8.) einen 24-jährigen mutmaßlichen Ladendieb fest, nachdem dieser gemeinsam mit weiteren Tätern bei einem Supermarkt an der Robert-Bosch-Straße im Wert von 500 Euro Ware entwendet hatte.

Ein Mitarbeiter des Supermarktes beobachtete zuvor, wie der 24-Jährige einen Wagen voll mit Lebensmitteln und Haushaltswaren packte. Ein zweiter Verdächtiger kam von außen und ermöglichte dem 24-Jährigen den Austritt durch den Eingang, indem er sich vor die Tür stellte und diese sich automatisch öffnete. Gemeinsam gingen die beiden dann mit dem vollgepackten Wagen über den Parkplatz. Der Zeuge ging ihnen hinterher. Der 24-Jährige bemerkte den Zeugen und rannte los, in Richtung Hammer Straße. Der Zweite ging zu einem Opel Vectra.
Darin saßen zwei weitere Personen.

Ein Polizist war in seiner Freizeit zufällig auf dem Supermarktparkplatz, sah den Tatverdächtigen losrennen und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Der Beamte rief seine Kollegen hinzu und beschrieb den Tatverdächtigen sehr präzise, sodass der 24-Jährige an der Straße “Am Berg Fidel” festgenommen werden konnte.

Ermittlungen ergaben, dass der 24-jährige Rumäne in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen des gewerbs- und bandenmäßigen Ladendiebstahls polizeilich in Erscheinung getreten ist. Dabei ist er mit mehreren Komplizen arbeitsteilig vorgegangen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er heute noch einem Haftrichter vorgeführt.

Die drei mutmaßlichen Mittäter flüchteten unerkannt in dem Opel.
Die Ermittlungen dauern an.


Möglicherweise haben aufmerksame Zeugen sie beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.