A1 – Geisterfahrer verwickelt acht PKW und zwei LKW in schweren Unfall

Am heutigen Nachmittag (26.09.2018) ereignete sich auf der A1, Fahrtrichtung Bremen, ein schwerer Verkehrsunfall, verursacht durch einen Geisterfahrer. Mehrere Pkw wichen dem entgegenkommenden Fahrzeug aus, dieses steuerte dann frontal in einen LKW, der in der Mittelschutzplanke zum Stehen kam. Aktuell ist die A1 in Rtg. Bremen ab Neuenkirchen /Vörden voll gesperrt.

Die Sperrung wird zur Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge noch andauern. Die A1 in Richtung Münster ist inzwischen wieder freigegeben, hier erfolgte eine Teilsperrung wegen der vielen Rettungsfahrzeuge und der Landung des Rettungshubschraubers.

Der Geisterfahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert, weiter gibt es eine leicht verletzte Person. Bis jetzt sind zwei beteiligte LKW und acht Pkw bekannt.

Die A1 in Richtung Bremen wird zwischen – Neuenkirchen/Vörden und Holdorf wird voraussichtlich – bis in die späten Nachtstunden gesperrt bleiben.


Symbolbild