Coburg – Flutlicht-Schwimmen bei freiem Eintritt

Zum Abschluss des langen und warmen Sommers haben Stadträtin Cornelia Wilkens, Michael Willnath (Leiter Sportamt) und Winfried Reher (Leiter der Fachstelle Bäder) im Freibad Coburg vorbeigesehen. „Mit fast 340 000 Besucherinnen und Besuchern waren die städtischen Freibäder fast jeden Tag gut besucht“, freut sich die Sportdezernentin mit den Fachmännern vom Sportamt. Aber auch in der Coburg geht die Freibadsaison am 30. September zu Ende.

„Als Dankeschön an die Badegäste laden wir am letzten Tag der Saison in der Coburg alle Schwimmerinnen und Schwimmer ab 19 Uhr zum Flutlicht-Schwimmen bei freiem Eintritt ein“, wirbt Wilkens für die letzten Möglichkeiten des Jahres zum Schwimmen unter freiem Himmel. Bis 23 Uhr lädt das Freibad bei stimmungsvoller Beleuchtung und 24 Grad Wassertemperatur dazu ein, den Sommer ausklingen zu lassen. Die Saison- und Jahreskarteninhaber können sich auf ein Getränk oder einen kleinen Snack am Freibadkiosk freuen.

In der Freibadsaison 2018 strömten rund 337 000 Besucherinnen und Besucher in die städtischen Freibäder. In Hiltrup (Saisonende am 5. September): etwa 112 000, Stapelskotten meldet (bis 9. September) rund 72 000 und die Coburg (Stand 18. September) ca. 148 000 – bis zum Ende der Saison werden über 150 000 Badegäste in der Coburg erwartet. Außerdem besuchten 5000 Kinder und Jugendliche im Rahmen des Schulschwimmsports die Bäder.


Foto: Am Ende des langen und warmen Sommers haben Stadträtin Cornelia Wilkens, Michael Willnath (Leiter Sportamt) und Winfried Reher (links, Leiter der Fachstelle Bäder) im Freibad Coburg vorbeigesehen und freuten sich über Rekord-Besucherzahlen in diesem Jahr. Zum Saisonabschluss 2018 am Sonntag laden sie ein zum Abschwimmen bei Flutlicht.
/ Stadt Münster