Erfolgreicher Reinigungsmarathon

„Auch zehn Stunden können beim Münster-Marathon eine echte Bestzeit sein, das haben die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster einmal mehr bewiesen“, unterstreicht Michael Brinkmann, Vorsitzender des Vereins Münster-Marathon.

Von 9 bis 19 Uhr waren die Teams in Orange am vergangenen Sonntag im Einsatz. „Wir sind jedes Jahr aufs Neue begeistert, wie schnell und gründlich die AWM sind“, so Brinkmann. Mit dem Zieleinlauf des letzten Läufers war die 42,195 Kilometer lange Strecke sauber und konnte wieder für den Verkehr frei gegeben werden. „Im Anschluss stand natürlich die Reinigung der weiteren Veranstaltungsflächen rund um die Strecke an.

Das AWM-Team für den Marathon ist seit Jahren eingespielt. Die Kolleginnen und Kollegen schwärmen von der tollen Stimmung und der super organisierten Veranstaltung“, berichtet AWM-Einsatzleiter Christian Kaufmann. Rund 2,2 Tonnen Kehricht sammelten die zwei Großkehrmaschinen und Einsatzkräfte am Besen. Aus den rund 140 Veranstaltungstonnen der AWM entlang der Strecke und den fünf Absetzcontainern an zentralen Stellen kamen rund 2,8 Tonnen dazu. Die Abfallmenge ist im Vergleich zu den Vorjahren nahezu gleich geblieben.

Foto: Das Team in Orange der AWM hat wieder ganze Arbeit geleistet. Michael Brinkmann (hintere Reihe, links) Vorsitzender des Vereins Münster-Marathon, bedankte sich bei AWM-Einsatzleiter Christian Kaufmann (hintere Reihe, 2. v.l.) und seinem Team für die schnelle und gründliche Reinigung nach dem Münster Marathon. Foto: Stadt