Münster sieht Gelb!

Wissen Sie warum Münstetrs Schüler Gelb tragen?, warum Kinder vom Oberbürgermeister und Polizeipräsidenten eine Sonderstunde “Verkehrsunterricht” bekommen?

Klar, die Schulen haben wieder angefangen und die jungen Schulanfänger brauchen unsere ganz besondere Aufmerksamkeit und Hilfe.


Darum gibt es auch in diesem Jahr wieder die Aktion: „Münster sieht Gelb“

Wenn die Schulanfänger zu ihrem ersten Schultag aufbrechen, wird die Farbe Gelb wieder überall in unserer Stadt zu sehen sein. Und das nicht nur auf den Köpfen der i-Dötzchen. An den Schulen und Schulwegen wurden große gelbe Banner angebracht, um auf die Schulanfangs-Aktion hinzuweisen. An allen Stadtwerke-Bussen sind Plakate aufgehängt. Das Gelb signalisiert dabei allen Verkehrsteilnehmern: „Achtung! Fahrt rücksichtsvoll! Es sind Schulkinder unterwegs.“

Vor den Grundschulen kommen auch wieder die berühmt-berüchtigten Denk- und Dankzettel zum Einsatz. Die Polizei organisiert zusammen mit Schülern Geschwindigkeitskontrollen. Raser bekommen dann selbstbemalte gelbe Denkzettel ausgehändigt. Für rücksichtsvolle Fahrer gibt es gelbe Dankzettel. „Das zeigt Wirkung“, ist Antenne Münster-Chefredakteur Stefan Nottmeier überzeugt: „Natürlich werden wir auch im Radio immer wieder auf den Schulanfang hinweisen und die Autofahrer dazu aufrufen, entsprechend umsichtig zu fahren.“

Die Initiative „Münster sieht Gelb“ feiert in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag. Antenne Münster hat die Aktion 2005 ins Leben gerufen und will damit erreichen, dass die Schulwege in Münster sicherer werden und kein Kind im Straßenverkehr zu Schaden kommt. Offizielle Partner und Unterstützer der Aktion sind das Unternehmen Brillux, die Polizei Münster, das Schulamt und die Stadtwerke Münster, sowie Dekra und Verkehrswacht. Antenne Münster ist für die Aktion „Münster sieht Gelb“, schon vor Jahren mit dem Hörfunkpreis der Landesmedienanstalt NRW ausgezeichnet worden.