Polizei - Münster Journal

Raub am Dienstag in Rheine

Am Dienstagmittag (11.09.2018) wurde der Polizei ein Raubdelikt in der Innenstadt gemeldet. Die Polizei traf das Opfer an der Emsstraße an. Bereits während der Aufnahme des Sachverhaltes, suchten Polizeistreifen nach drei Personen, die nach dem Vorfall geflüchtet waren. Den Schilderungen zufolge war der 15-jährige Geschädigte gegen 13.45 Uhr an der Ems entlang in Richtung Schleuse gegangen. Etwa in Höhe der Stadtkirche bemerkte er drei männliche Personen hinter sich. Eine dieser Personen hielt ihn fest, durchsuchte seinen Rucksack und entwendet daraus eine Musikbox -geringer Wert- und einen zweistelligen Bargeldbetrag.

Auch eine zweite Person habe das Opfer angefasst. Die dritte Person hatte sich nicht beteiligt. Während die Polizeibeamten den Vorfall aufnahmen, sahen sie in der Nähe zwei Personen, auf die die Beschreibungen der Geflüchteten zutrafen. Sie wurden überprüft. Es handelt sich nach derzeitigem Stand um den 15-jährigen Haupttäter aus Rheine und um die Person, die sich nicht an der Tat beteiligt hatte.

Inzwischen konnte auch die dritte Person ermittelt und vernommen werden.