Spatenstich am Airportpark des FMO

ECE-Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner – Olaf Schabirosky, Geschäftsführer der Hermes Germany GmbH – Bürgermeister Peter Vennemeyer und Udo Schröer, Geschäftsführer Airport-Park FMO GmbH (v.l.n.r.)

Der Paketdienstleister Hermes startet den Bau eines weiteren, hochmodernen Logistikzentrums in Deutschland. Diesmal in einem der attraktivsten Ansiedelungsgebiete für Firmen, direkt am Airportpark in Greven. Der am Flughafen Münster/Osnabrück in Greven beheimatete Airportpark, bietet, bedingt durch den Standort, von der perfekten Luftfahrt- und Autobahnanbindung, alles, was ein Logistikerherz höher schlagen lässt.

Hermes Geschäftsführer Olaf Schabirosky, dankte bei der Rede zum Spatenstich Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer, für die volle Unterstützung bei dem Bauvorhaben.

Für die bevorstehenden Arbeiten zeichnet sich erneut die Firma ECE verantwortlich, die durch den Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner vertreten wurde. Ebenso gab es durch diesen, und Udo Schröer, dem Geschäftsführer des Airport-Park FMO GmbH, großes Lob für den Bürgermeister. Dem Spatenstich wohnten am gestrigen Dienstagmittag etwa 70 geladene Gäste bei.

Das Logistik-Center, das bis Sommer 2019 fertiggestellt wird und im Oktober 2019 vollständig in Betrieb gehen soll, ist das siebte von insgesamt neun Logistikzentren, die die ECE für Hermes Germany, in enger Taktung im Rahmen eines Großprojekts, deutschlandweit realisiert.

Das neue Warenverteilzentrum wird nach DGNB-Gold-Standard (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) mit höchsten Nachhaltigkeitskriterien gebaut und umfasst eine Logistikfläche von ca. 10.000 m2. In der modernen Hochleistungssortieranlage können täglich über 95.000 Sendungen verarbeitet werden. Die Be- und Entladung wird über rund 100 Tore abgewickelt. Für Büro-, Technik- und Sozialflächen sind ca. 1.500 m2 vorgesehen. Das Gesamt-Investitionsvolumen beträgt ca. 42 Millionen Euro. Dabei entstehen rund 110 neue Arbeitsplätze in Greven.

„Ein Objekt in so einer hervorragenden Lage zu bekommen, ist für uns ein absoluter Glücksfall“, erklärt Olaf Schabirosky, „Unser künftiges Logistik-Center in Greven ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unserem bundesweiten Infrastrukturprogramm. Damit können wir auch unseren Auftraggebern und Kunden im Westen

FMO Flughafen-Chef Prof. Dr. Rainer Schwarz, ist hocherfreut über die Entwicklung rund um den Flughafen.

Deutschlands schon bald noch schnellere Umschlagzeiten und dadurch kürzere Lieferzeiten bieten.

Der Flughafen ist zudem ein entscheidender Standortfaktor für den künftigen Express-Warenumschlag. Kosten und Zustellgeschwindigkeit spielen dabei für Logistikunternehmen eine immer wichtigere Rolle. Aufgrund der dynamischen Entwicklung des globalen eCommerce wird die Nähe zu Flughäfen zunehmend wichtiger. In dem Gewerbegebiet haben sich u.a. bereits der ADAC, Schumacher Packaging, Regio-Logistik und Dream Tec angesiedelt. Weitere Projekte, u.a. von Beresa und Fiege, sind ebenfalls im Bau bzw. in Planung.