Monatsarchive: Oktober 2018

Rikschas für Senioren - Münster Journal

Mehr Lebensqualität für Seniorinnen und Senioren

Münster ist um ein ganz besonderes Angebot reicher geworden. Ein innovatives Projekt, Rikschas für Senioren - Münster Journaldas für Menschen gemacht wurde, die viel zu oft in Vergessenheit geraten und nun wieder mehr soziale Teilhabe erfahren können. Bei dieser Lebensqualität erweiternden Initiative, sind gleich drei Akteure mit im Boot.

Fünf Fahrradrikschas werden künftig Seniorinnen und Senioren, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, aus Altenheimen abholen und zu den unterschiedlichsten Orten in Münster fahren. „Die Rikschas werden Ziele wie den Schlosspark oder den Aasee ansteuern“, beschreibt Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. „Für Menschen, die in Altenheimen wohnen und nicht mehr so mobil sind, ist das eine ganz neue, wunderbare Möglichkeit, weiterhin am Leben in der Stadt teilzunehmen.“

Die erfahrenen Rikscha-Fahrer übernehmen zugleich auch die Rolle eines Stadtführers, damit die „Fahrgäste“ auch über die angefahrenen Orte und Wegstrecken auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die Hüfferstiftung als ein Stiftungsfonds der Kommunalen Stiftungen, unterstützt das Projekt mit 40.000 €. Davon wurden unter anderem die fünf Rikschas angeschafft, die mit einem Elektromotor den Fahrer unterstützen. „Für die Kommunalen Stiftungen ist ´Leben im Alter´ ein zentrales Feld, in dem wir tätig sind“, erläutert die Sozial- und Stiftungsdezernentin Cornelia Wilkens.

Der Trägerverein Chance e.V. und das Jobcenter sehen in dem Projekt gute Möglichkeiten, Langzeitarbeitslose an den Arbeitsalltag heranzuführen und damit für den möglichen Wechsel in andere Beschäftigungsverhältnisse zu schulen und zu qualifizieren. Chance e.V. führt die Fahrten durch und kooperiert dabei mit den Altenheimen in Münster.

„Das Jobcenter gibt Langzeitarbeitslosen, die die Rikschas fahren möchten, eine Chance wieder am Arbeitsleben teilzunehmen“, betont Wilkens. „Das Zusammenwirken der drei Akteure steht beispielhaft dafür, wie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle möglich gemacht wird“, ergänzt Oberbürgermeister Markus Lewe.

Die ersten offiziellen Fahrten mit den Rikschas werden jetzt stattfinden. Im Herbst und im Winter sind zunächst eher kürzere Touren vorgesehen.
Altenheime, die sich hierfür anmelden möchten, finden die passenden Ansprechpartner beim chance-e.V. : www.chance-muenster.de


Die Kommunalen Stiftungen sind sieben Sozialstiftungen und drei Stiftungsfonds. Die Stiftungen fördern zum Teil schon seit Jahrhunderten das Wohlergehen von Menschen in Münster, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind, und stärken gleichzeitig das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt. Die Stiftungen sind selbst Teil des Bürgerengagements in Münster, denn es sind Bürger gewesen, die ihr Geld gestiftet haben. Die älteste der Kommunalen Stiftungen ist fast 1000 Jahre alt, die jüngst gerade einmal ein Jahr. Verwaltet werden die Stiftungen von einer Geschäftsstelle, die das Kapital erhält, mehrt und dessen Erträge im Sinne der Stifter einsetzt, um die Lebensqualität vieler Menschen in Münster zu verbessern. www.stiftungen-muenster.de

Rad-Verkehrsführung am Aegidiitor wird verändert

Aegidiitor - Münster Journal

Wer auf der Promenade Richtung Aasee unterwegs ist, kennt die Situation: An der Kreuzungsstelle Aegidiistraße / Aegidiitor kann es kompliziert werden, denn aus fünf Richtungen sammelt sich dort der Radverkehr. Zusätzlich müssen Fußgänger und der Kfz-Verkehr im Blick behalten werden. … weiterlesen

Lesetipps für den Bücherherbst

Buch, Geschichte, Münster Journal

Andrea Scheidemann und Peter Seiler von der Buchhandlung “Schatzinsel” haben die Neuerscheinungen des Herbstes gesichtet und stellen am heutigen Mittwoch, 31. Oktober, um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei Münster herausragende Romane für Erwachsen sowie sehenswerte Bilderbücher und spannende Kinder- und … weiterlesen

Welcher Stadtteil in Münster ist am größten?

Stadt Münster - Münster Journal

Interessante statistische Informationen über Münster als Gesamtstadt gibt es viele. Ebenso spannend ist es, einen Blick in die 45 Stadtteile zu werfen, denn die Stadt ist kleinräumig betrachtet vielfältig strukturiert. Die stadtteilbezogenen Daten zur Bevölkerungsentwicklung von 1997 bis 2017, die … weiterlesen

Betrugsmasche per Fax

Datenauskunfts-Zentrale, Münster Journal

Derzeit erhalten bundesweit unterschiedliche Gewerbetreibende und Unternehmen ein Fax von einer angeblichen Datenauskunfts-Zentrale mit Sitz in der Lehnitzstraße 11 in 16515 Oranienburg. In diesem Fax wird der Adressat aufgefordert Angaben zu seinem Unternehmen zu machen. Dem Adressat wird durch die … weiterlesen

Schwimmer werden ist gar nicht schwer!

Wer es einmal kann, kann es für immer: schwimmen. Das ist jetzt auch rund 135 Viert- und Fünftklässlern in den städtischen Hallenbädern Münsters klar. In 14 Kursen lernten die Kinder unter fachkundiger Anleitung der Übungsleiter der Vereine “DLRG Münster”, “Wasser … weiterlesen

Münster spart Strom zur Weihnachtszeit

Münster Journal - Stadtwerke Münster

Kaum sind die Herbstferien vorbei, beginnen in Münsters Innenstadt schon die Vorbereitungen für eine stimmungsvolle Adventszeit: Wenn die Weihnachtsmärkte am 26. November eröffnen, tauchen rund 25.000 Lämpchen Bäume und Fenster, Giebel und Laternen in festlichen Glanz. Damit alle Lichter rechtzeitig … weiterlesen

Martinusmarkt – Parken und Verkehr

Martinusmarkt - Münster Journal

Am Sonntag, 4. November, findet in Greven der alljährliche Martinusmarkt statt. Dafür müssen an diesem Tag verschiedene Straßen gesperrt werden. Die Martinistraße wird in Höhe des Niederortes ab 7 Uhr gesperrt. Die Rathausstraße wird zwischen Lindenstraße und Völkerballkreisel ab 8 … weiterlesen