Gehölzschnitt

Fragen zur Gehölzpflege: Telefonaktion mit Straßen.NRW-Experten

Mit dem 1. Oktober hat für Straßen.NRW die Gehölzpflegesaison begonnen. Rechts und links von Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen müssen Bäume und Sträucher zurückgeschnitten werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Vor allem bei alten Beständen werden Bäume auch auf den Stock gesetzt. Für die Verkehrsteilnehmer wirkt eine solche Maßnahme oft wie ein Kahlschlag, doch schon im kommenden Frühjahr treiben die gekappten Bäume wieder aus.

Warum sind solche radikalen Schnitte notwendig? Wie werden die Bestände gepflegt? Was passiert mit dem Holz? Wird mit dem Rückschnitt nicht auch Lebensraum für Kleintiere zerstört? Fragen wie diese beantworten Experten von Straßen.NRW am Freitag, 5. Oktober, bei einer Telefonaktion. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihre Fragen zu stellen. Von 10 bis 12 Uhr sind die Straßen.NRW-Experten unter der Telefonnummer (0209) 3808-665 zu erreichen.