Schwimmer werden ist gar nicht schwer!

Wer es einmal kann, kann es für immer: schwimmen. Das ist jetzt auch rund 135 Viert- und Fünftklässlern in den städtischen Hallenbädern Münsters klar. In 14 Kursen lernten die Kinder unter fachkundiger Anleitung der Übungsleiter der Vereine “DLRG Münster”, “Wasser & Freizeit e.V.”, “Turngemeinschaft Münster” und “SC Westfalia Kinderhaus” schwimmen. Kursleiterin Martina Brummel ist mit den Ergebnissen, die die Kinder in den Herbstferien erreichten, sehr zufrieden und kann bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen deutliche Fortschritte erkennen.

“Diese Schwimmkurse sind ein tolles Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit des Sportamtes, der Sportvereine und Münsters Schulen”, zeigt sich der stellvertretende Amtsleiter Winfried Reher begeistert. “Häufig stellt das kühle Nass für Kinder eine echte Überwindung dar, doch dies wird in der Gruppe meistens schnell überwunden”, berichtet Thorsten Imsieke vom Sportamt. “Erfahrungsgemäß erreichen 75 Prozent der Kinder das Seepferdchen, 30 Prozent Bronze und knapp 10 Prozent Silber.”

Zum Abschluss des Kurses erhielten die Kinder neben Urkunden über die Teilnahme am Schwimmkurs auch Bonuskarten für die städtischen Bäder. “Mit den Bonuskarten können die Kinder gemeinsam mit Freunden oder Familie das neu Erlernte verfestigen”, freut sich Winfried Reher über jeden Neuschwimmer.
Foto: Stolz präsentierten die Kinder ihre Abzeichen. “Das macht richtig Spaß!” sind sie sich einig und können jetzt in den Schwimmbädern richtig durchstarten.


Foto: