Ehrung der jubilierenden Sportvereine

20 Vereine feiern in diesem Jahr das ein oder andere Jubiläum. Dies war für die Stadt Münster am vergangenen Freitagabend Grund genug, die Jubilare mit einer Feierstunde und einer Urkunde im großen Festsaal des Rathauses auszuzeichnen.

Münster feierte seine Sportvereine und diesmal trifft die Würdigung besonders die, die in diesem Jahr Jubiläen feiern. Diese Auszeichnung ist vor allem auch als Dank für die vielen Ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren zu verstehen, ohne die ein Vereinsleben kaum möglich wär.

Mit über 200 Sportvereinen in Münster, gibt es sehr vielfältige Möglichkeiten, sich selbst und seinen Bedürfnissen nachzukommen. Zudem gehört die Gemeinschaft der Sportvereine wohl zur größten Bürgerbewegung der Stadt, stellte Oberbürgermeister Markus Lewe bei der Eröffnungsrede fest.

„Die Sportvereine tragen mit dazu bei, das ungeheure Wachstum der Stadt mitzutragen. Allein in den letzten zehn Jahren ist Münster um 38.000 Einwohner/innen gewachsen und die Sportvereine wachsen kräftig mit. Das tut uns allen gut und das besonders schöne daran ist, der Zusammenhalt. Sport ist die unkomplizierteste Form von Zusammenhalt, hier wird nicht groß diskutiert, hier wird Integration gelebt.“

Der Akademische Ruder-Club zu Münster und der Ruderverein Münster von 1882 haben beispielsweise vor 30 Jahren den Münsteraner Regattaverein gegründet, der mit den jährlichen Regatten auf dem mÜNSTER jOURNAL; tHIEFAasee, der Frühjahresregatta mit an die 1.800 Sportlerinnen und Sportlern, den Deutschen Meisterschaften oder der Ruder-Bundesliga ein Aushängeschild für den Rudersport und die Sportstadt Münster ist, so der Oberbürgermeister weiter.

Die Urkunden wurden durch OB Markus Lewe, Bürgermeisterin Karin Reismann und dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes – Michael Schmitz überreicht. Begleitet wurde der Abend durch die fünf Musiker der Gruppe “Thieves“.