Kranke Bäume, Münster Journal

Kranke Bäume werden gefällt

Gestern mussten am Aasee rund 25 Erlen gefällt werden. Die Erlen waren nach dem Befall mit der Scheinpilzart Phytophthora abgestorben oder sehr stark geschädigt. Gegen das Phytophthora-Erlensterben gibt es keine Behandlungsmöglichkeit. Außerdem werden im Bereich des Aasees einige weitere abgestorbene oder absterbende Bäume gefällt. Dabei handelt es sich um drei Weiden, eine Kirsche, zwei Linden und eine Eiche. Während der Arbeiten kann es zu kurzfristigen Sperrungen kommen.

Am Freitag, 9. November, müssen an der Kreuzschanze eine Esche und eine Buche gefällt beziehungsweise massiv eingekürzt werden. Die Bäume wurden durch eine intensive Stamm- und Stockfäulnis stark geschädigt. Für die Arbeiten wird die an der Straße Am Kreuztor gelegene Bushaltestelle “Rudolf-von-Langen-Straße” um rund 30 Meter verlegt. Zudem werden zwei Fußwege an der Kreuzschanze während der Arbeiten gesperrt.


Fragen zu den Fällungen beantwortet Andreas Lambert vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, Tel. 02 51/4 92-67 36.
Er bittet um Verständnis für die notwendigen Beeinträchtigungen.