Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Münster

Am Samstag den 02.11.2018 kam es an der Breslauer Straße im Ortsteil Coerde zu einem Wohnungsbrand, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Verängstigte Bewohner hatten der Feuerwehr gegen 11 Uhr eine Rauchentwicklung im Treppenraum des viergeschossigen Mehrfamilienhauses gemeldet. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache eine Matratze einer Wohnung im Hochparterre in Brand geraten. Durch den Entdecker des Brandes aufgeschreckt, retteten sich die Bewohner des Gebäudes ins Freie. Zwei Personen wurden durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt. Die Patienten wurden durch den Notarzt der Stadt Münster untersucht. Eine Weiterbehandlung in einem Krankenhaus war in beiden Fällen nicht erforderlich.

Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Die Wohnung und der Treppenraum wurden anschließend mit einem Hochleistungslüfter der Feuerwehr rauchfrei gemacht. Die über der Brandwohnung liegenden Wohnungen wurden durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Nach einer abschließenden Kontrolle der Einsatzstelle wurde die Wohnung an den Eigentümer übergeben. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000,00 Euro geschätzt.