Polizei, Münster Journal, Blaulicht

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall

– Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete Montagmorgen (3.12., 3 Uhr) den Unfall eines betrunkenen Autofahrers an der Kanalstraße und alarmierte die Polizei. Der Pkw-Fahrer flüchtete, die Beamten stellten den 23-Jährigen mit 1,78 Promille. Der Münsteraner war mit seinem Opel auf der Kanalstraße in Richtung Grevener Straße unterwegs und missachtete beim Abbiegen in den Bröderichweg die rote Ampel.

Der 23-Jährige kam dabei nach rechts von der Straße ab und krachte seitlich gegen eine Laterne. Er fuhr über den Grünstreifen und flüchtete in Richtung Kinderhaus. Am Kreisverkehr am Idenbrockplatz versagte der stark beschädigte Wagen seinen Dienst. Der 23-Jährige stieg aus und flüchtete zu Fuß. Polizisten entdeckten den Münsteraner wenige Straßen weiter. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, einen Führerschein hat er nicht. Den 23-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.


Bild: Polizei Münster