Das Volk von morgen im Gleichschritt

Das Stadtmuseum bietet am Samstag, 5. Januar, um 16 Uhr eine Führung durch die Ausstellung “Jugend im Gleichschritt!? Die Hitlerjugend zwischen Anspruch und Wirklichkeit”. Zwischen 1933 und 1945 war die Hitlerjugend die mitgliederstärkste Organisation im NS-Staat.

Als das “Volk von morgen” waren die Jugendlichen Adressat der NS-Propaganda und ein wichtiger Faktor der NS-Innenpolitik. Wie schaffte es die Hitlerjugend, aus diesen jungen Menschen eine – wie es die Propaganda suggerierte – “Jugend im Gleichschritt” zu formen?

Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (3 / 2 Euro).