Eisenbahnbrand in Ibbenbüren

– Um 17:33 rückte die Feuerwehr Ibbenbüren unter dem Einsatzstichwort „Eisenbahnbrand“ zum DB – Haltepunkt „Zum Esch in Ibbenbüren“, aus.

Bei der Einfahrt zum Haltepunkt Ibbenbüren berichteten Reisende in der betroffenen Bahn von einer leichten Rauchentwicklung, die von einem Anzeigeschild aus ging. Der Lokführer stoppte den Zug am Haltepunkt „Zum Esch“ in Ibbenbüren. Dort konnten die ca. 45 Reisenden aus dem Zug evakuiert werden. – Verletzt wurde niemand.

Zu einem Brand kam es nach Angaben der Feuerwehr nicht. Das defekte Gerät konnte abgeschaltet werden. Für 20.00 Uhr will die Keolis-Betreibergesellschaft ein Ersatzfahrzeug bereitstellen. Die Streckensperrung soll zum gleichen Zeitpunkt aufgehoben werden.