A2: Wochenend-Vollsperrung wegen Neubaus des Recklinghäuser Kreuzes

– Im Autobahnkreuz Recklinghausen werden die Träger für das neue Brückenbauwerk aufgelegt. Deswegen sperrt die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr die A2 im Kreuz von (HEUTE) – Freitag (22.2.) ab 20 Uhr bis Montag (25.2.) um 5 Uhr vollständig.

Der Verkehr wird in beiden Richtungen großräumig über die A42 und A45 umgeleitet. Die A43 bleibt während des Wochenendes durchgängig befahrbar. Im Kreuz selbst bleiben drei Verbindungsspuren offen: Von der A43 aus Münster kommend auf die A2 Richtung Oberhausen, von der A2 aus Dortmund kommend auf die A43 in Richtung Münster sowie von der A2 aus Oberhausen kommend auf die A43 Richtung Wuppertal.

Der Parkplatz Stuckenbusch bleibt während der Arbeiten geöffnet. Allerdings ist es von Sonntag (24.2.) bis Montag (4.3.) nicht möglich, von dort direkt wieder auf die A2 Richtung Hannover aufzufahren. Eine Umleitung mit rotem Punkt führt über die A43.

Die Arbeiten sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A43. Das neue Kreuz Recklinghausen soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Die Fahrtrichtung Wuppertal ist bereits gebaut, nun werden die Träger für die Brückenseite in Fahrtrichtung Münster eingehoben. Um die Stahlteile mit ihrem Gewicht von bis zu 51 Tonnen einzuheben, muss ein 400 Tonnen schwerer Spezialkran aufgebaut werden.

Zum Download auf www.strassen.nrw.de: Grafik zu Umleitung und Verbindungen im Kreuz

Straßen.NRW bietet jeden Mittwoch zwischen 14 und 16:30 Uhr eine Bürgersprechstunde im Baubüro Recklinghausen (Lessingstr. 49) an, auch per Telefon:  02361 / 93947-10. Alternativ können Interessierte ihre Fragen oder Anregungen per Mail an Neue-A43@strassen.nrw.de schicken.

Mehr Infos zum Thema: www.a43.nrw.de