Drei Drogenfahrten in drei Stunden gestoppt

 – Gleich drei Drogenfahrten in drei Stunden stoppten die Beamten am Mittwoch,13. März in Hamm. Schon am Vortag (12.03.2019) wurden vier berauschte Autofahrer in zehn Stunden erwischt. Der erste berauschte Fahrer ging den Polizeibeamten gegen 15.30 Uhr ins Netz. Der 33-jährige VW-Fahrer war auf der Hohe Straße unterwegs. Ein Drogentest verlief positiv. Gegen 17.45 Uhr fiel den Beamten ein 22-jähriger Suzuki-Fahrer an der Rautenstrauchstraße auf.

Auch bei ihm war der Drogenvortest positiv. Ein 33-jähriger Audi-Fahrer war gegen 18 Uhr auf dem Bockumer Weg unterwegs, als er in die Polizeikontrolle geriet. Alle drei Fahrer mussten eine Blutprobe abgeben. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere.