Im letzten Moment vor dem Zug gerettet

– Einen kleinen Hund konnten Bundespolizisten von Gleisanlagen an der Hafenstraße in Münster retten. Der kleine Hund war seinem Besitzer weggelaufen und trieb sich orientierungslos auf den Gleisen zwischen Hafenstraße und Hansaring herum. Von hier lief der Hund in Richtung des Hauptbahnhofs. Bundespolizisten konnten den Hund kurz vor dem Bahnhof einfangen und das, sehr liebe Tier, mit zur Wache an der Bahnhofstraße nehmen.

Da der Besitzer nicht sofort ermittelt werden konnte, übernahmen Mitarbeiter der Tiernotstelle, die von den Abfallwirtschaftsbetrieben (AWM) in Münster vorgehalten wird, den Hund. Um 19.00 Uhr meldete sich dann auch der Besitzer des Hundes bei der Polizei, der glücklich seinen Vierbeiner wieder mit nach Hause nehmen konnte.


Bild:Bundespolizei