Münsters Städtepartnerschaften wachsen

– Zehn Städte in aller Welt abseits der Touristenpfade erleben, dort Kontakte knüpfen und selbst Gäste aus diesen Städten empfangen, das machen Münsters Partnerschaftsvereine möglich. Mittlerweile gibt es zu jeder Städtepartnerschaft einen Verein, der die Beziehungen mit persönlichen Kontakten und besonderen Projekten bereichert. Das gilt für York, Orléans, Kristiansand, Monastir, Rishon LeZion, Fresno, Rjasan, Mühlhausen, Lublin und für Hiltrups Partnergemeinde Beaugency.

Auf Einladung des Internationalen Büros der Stadt tauschten sich die Vereine über ihre Aktivitäten aus und trugen Ideen für multinationale Aktionen zusammen. Ihr Veranstaltungskalender für 2019 ist gut gefüllt. Beispiele:

Ende April erwartet der Partnerschaftsverein Münster-Kristiansand Besuch aus Norwegen. Der “BUL-Kor” aus Kristiansand und der münstersche Chor “Die Unerhörten” geben am 27. April, 18 Uhr, ein Konzert in der Lukas-Kapelle der LWL-Klinik. Eine Bürgerreise nach Monastir findet Ende April/Anfang Mai statt. Über Pfingsten kommen Gäste aus Orléans und Beaugency. Der Jugendaustausch mit Fresno wird in diesem Jahr fortgesetzt.

Bei Fahrten der “Freunde für Mühlhausen” zur Mühlhäuser Kirmes im August und zum Tag der Deutschen Einheit im Oktober sind Gäste willkommen. Die Internationale Nacht der Chöre findet am 26. September statt. Ende des Jahres kommt die York-Minster-Association nach Münster. Die Planung für eine Bürgerreise nach Rjasan im Jahr 2020 hat begonnen.

2019 stehen Feiern zu zwei Partnerschaftsjubiläen an: 30 Jahre Münster – Rjasan im Juni und 50 Jahre Münster – Monastir im September. Dazu organisieren die Vereine, das Internationale Büro und weitere Partner viele Aktivitäten. Zum Beispiel ist eine Ausstellung mit Kunstschaffenden aus Rjasan, Monastir und von pArt96 geplant. – Weitere Termine und Infos: www.stadt-muenster.de/international