Tagesarchive: 10. Juli 2019

Schauen Sie einmal in Ihren Reisepass!

– Beginnen sie Ihren Urlaub entspannt und prüfen Sie vor Antritt der Reise, ob Ihre Reisedokumente vollständig und gültig sind. Informationen zu Reisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige bei Reisen in das Ausland (mit welchen Dokumenten darf ich einreisen) gibt das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite. Darüber hinaus kann und sollte man sich gegebenenfalls auf den Internetseiten der jeweiligen Auslandsvertretung des Zielreiselandes über die Einreisebestimmungen informieren, insbesondere, wenn man eine andere Staatsangehörigkeit besitzt.

Abgelaufene Reisepässe können, auch wenn sie bei EU-Bürgern innerhalb der EU auch bis zu einem Jahr abgelaufen sein können, zu einem Problem werden, wenn im grenzüberschreitenden Flugverkehr die Beförderungsbestimmungen der Luftverkehrsunternehmen gültige Ausweisdokumente vorschreiben. In Notfällen kann die Bundespolizei Passersatzpapiere, Reiseausweis als Passersatz (deutsche Staatsangehörige) und Notreiseausweis (andere Nationalitäten: im wesentlichen EU, EWR und Schweiz, Personen mit deutschem Aufenthaltstitel) gegen Gebühr ausstellen. Grundsätzlich gilt immer, dass die Ausstellung nur zur Vermeidung unbilligender Härte erfolgt, wenn eine anderweitige Beschaffung von Reisedokumenten nicht mehr zeitgerecht möglich ist.

Bsp: Ein vorläufiger Personalausweis, teilweise auch vorläufiger Reisepass, kann direkt bei den Meldebehörden erhalten werden. Ein Online-Antrag für einen Reiseausweis als Passersatz zwei Wochen vor Reisetermin wäre schon ein Grund die Erteilung eines Ersatzdokumentes abzulehnen, weil es durchaus zumutbar ist das noch rechtzeitig zu erledigen.

Sofern die Erteilung eines Ersatzdokumentes dann doch erforderlich ist, sollte man sich frühzeitig zum Check-In einfinden.

Nicht alle Staaten erkennen Passersatzpapiere an! Die Erteilung ist nicht für alle Staaten möglich (Innerhalb EU unproblematisch, darüber hinaus nicht überall anerkannt, z. B. bei Reisen in die Türkei )

Weitere Informationen auch auf der Internetseite der BPOL unter www.bundespolizei.de

Fragen können Sie auch die Bundespolizei an den Grenzdienststellen, z. B. am Flughafen Münster/Osnabrück
02571-91829021 und am Flughafen Paderborn/Lippstadt unter der Rufnummer 02955 – 749 839.

Stadt und SCP unterzeichnen neuen Pachtvertrag

– Die Stadt Münster und der SC Preußen Münster haben am Dienstag (9. Juli) mit dem Abschluss eines neuen Pachtvertrags die Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit am Stadionstandort Hammer Straße gelegt. Rechtzeitig zur neuen Spielzeit ist die Umstellung des vormaligen … weiterlesen

Tipps zur sicheren Fahrt in den Urlaub

– Am kommenden Wochenende startet NRW in die Ferien und für viele Menschen geht es dann mit dem Auto in den Urlaub. Doch vor Antritt der Fahrt sollte man einige Dinge beachten, damit man sicher und entspannt am Urlaubsort ankommt. … weiterlesen

NGG fordert mehr Zoll-Kontrollen in Münster

– Sie kommen unangemeldet und machen nicht viel Federlesen: Wenn Beamte des Zolls Betrieben in Münster eine Visite abstatten, kann es für Unternehmer ungemütlich werden – vorausgesetzt, sie nehmen es mit dem Gesetz nicht so genau. Im vergangenen Jahr kontrollierte … weiterlesen