Nah am Bienenvolk im Mühlenhof

„Vielfalt mal drei – Bienen, Pflanzen und Honig“ – so lautet das Motto am bundesweit stattfindenden „Tag der deutschen Imkerei“, bei dem sich am Sonntag, 7. Juli Mitglieder des Münsteraner Imkervereins von 11 – 17 Uhr im Freilichtmuseum Mühlenhof, Theo-Breider-Weg 1 in Münster mit vielen Aktionen präsentieren.

Vor einer Woche schon wurde zu diesem Anlass ein sanftmütiges „Show-Volk“ von Imker Dominik Circorella hinter dem Bienenmuseum im Mühlenhof aufgestellt. Er wird am Sonntag um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr den Bienenkasten öffnen und die Besucher können hier nah am Bienenvolk erfahren, was Sie schon immer über Bienen wissen wollten.

Vor allem aber werden auch Honigliebhaber auf ihre Kosten kommen und Honig probieren und kaufen können. Im Bienenmuseum bietet Gudrun Helterhoff, Obfrau des Museums beim Kreisimkerverein Münster, eigens frischen Sommerhonig aus der Region zum Selbst-Abfüllen für die Besucher an.

Hana Sarcevic, die 1. Vorsitzende des KIV Münster e.V. erklärt: „Der Münsteraner Imkerverein vertritt zurzeit 239 aktive Imker, davon 69 Imkerinnen, die insgesamt etwa 1300 Bienenvölker im Kreis Münster betreuen!“ Mit dieser Arbeit, so die Vorsitzende weiter, wolle der Verein ein kleines Stückchen zum Erhalt der Natur und unserer Lebensgrundlagen beitragen. „Denn“, so
Hana Sarcevic: „ohne unsere Bienen und ihren Bestäubungseifer wäre unser Nahrungsangebot um ein Vielfaches ärmer. Die Biene ist nach Schweinen und Rindern unser drittwichtigstes Nutztier. Sie bestäubt rund 80% unserer Obst- und Gemüsepflanzen.“ Und der Imkerhonig, so betont sie nachdrücklich, komme aus der Nachbarschaft, – nah am Bienenvolk!