Sprechende Hände und leckere Bilder

– Am Samstag (3.8.) veranstaltet das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster einen inklusiven Workshop und ein inklusives Kunstgespräch. Von 11.30 bis 12.45 Uhr lädt der Workshop “Lecker!” Menschen mit Lernschwierigkeiten und ihre Angehörigen und Freunde zu einer kulinarischen Reise durch die Kunst des Hauses ein. Am Nachmittag, von 14 bis 15.30 Uhr, können hörgeschädigte Menschen beim Rundgang “Mode im Wandel der Zeit” verschiedene Kleidungsstile vom späten Mittelalter bis zur Moderne in Lautsprachbegleitender Gebärdensprache (LBG) erleben.

Der Workshops “Lecker!” dreht sich um die Schnittstelle von Kunst und Lebensmitteln. Dabei entdecken die Teilnehmerinnen Kunstwerke aus Nahrungsmitteln und Gemälde, auf denen Gerichte abgebildet sind. Im Atelier können sie anschließend selbst kreativ werden und Essens-Collagen aus Rezeptbüchern und Zeitschriften basteln. Das Programm in leichter Sprache richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten und alle, die eine einfache Form des Deutschen besser verstehen. Die Besonderheiten der Mode vergangener Zeiten stellt Katharina Kirschkowski ab 14 Uhr vor. Sie begleitet Hörgeschädigte sowie Hörende in Lautsprachbegleitender Gebärdensprache und erzählt sprechend und gebärdend von der Kleidung der vergangenen Jahrhunderte.

Der Treffpunkt der inklusiven Kunstgespräche ist an der Kasse des Museums, das Programm ist kostenfrei, es ist nur der Eintritt zu zahlen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


Weitere inklusive Termine im Überblick:
Samstag, 7.9.
11-12.15 Uhr Wie klingt das Museum? Kunstgespräch für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen
Samstag, 5.10.
14-15.30 Uhr Highlights der Sammlung – Rundgang in Deutscher Gebärdensprache (DGS)
Sonntag, 6.10.
15-16.30 Uhr Weibsbilder und Frauenzimmer – Kunstgespräch für dementiell veränderte Menschen mit ihren Familien und Freunden