Tagesarchive: 27. August 2019

Bundespolizei, Münster, Journal

Dringendes Telefonat vorgetäuscht – Täter flüchtet mit Smartphone

– Nach einem vorgetäuschten Telefonat radelte Montagmittag (26.8., 13 Uhr) der Täter an der Bahnhofstraße mit dem Smartphone davon.

   Der Unbekannte sprach eine 41-Jährige an und fragte, ob er telefonieren dürfe. Hilfsbereit händigte die Münsteranerin ihm ihr iPhone SE aus. Der Täter nahm es in die Hand und es sah so aus, ob er eine Nummer wählen würde. Plötzlich schwang sich der Dieb auf sein schwarzes Trekkingrad und flüchtete mit dem goldenen Handy in Richtung Bremer Platz. Der Dieb ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat kurze blonde Haare.

 

   Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-275-0 entgegen.

Wie riskant ist die Strahlung durch Handys?

– Der 5G-Ausbau heizt die alte Debatte um mögliche Gesundheitsgefahren durch Handystrahlung wieder an. Was ist dran an den Bedenken? Das hat nun die Stiftung Warentest untersucht. Ihr Fazit: Es besteht kaum ein Grund zur Sorge. Wer vorbeugen will, kann … weiterlesen

Atelier-Rundgang an der Kunstkirche St. Josefshaus:

– Die Tage der offenen Ateliers der Künstlergemeinschaft Wettringen (KGW) waren in den vergangenen Jahren ein überraschender Publikumsmagnet. Immer, wenn die auf dem ehemaligen Kinderheim-Gelände ansässigen Künstler ihre Wohn- und Wirkstätten für die Öffentlichkeit geöffnet haben, kamen hunderte von Menschen, … weiterlesen

Einladung zur Radtour zum Tag des offenen Denkmals

Fahrradtour am Samstag, 07. September, zum immateriellen Kulturgut „Blumencorso“ in Lichtenvoorde. Die niederländische Nachbargemeinde Oost Gelre lädt anlässlich des Tags des offenen Denkmals alle Interessierten zu einer Fahrradtour am Samstag, 07. September ein. Treffen ist um 12:00 Uhr am Busbahnhof … weiterlesen