Schonend mit der Ressource Wasser umgehen!

– Generell gilt: Aus den heimischen Fließgewässern, vor allem denen 2. Ordnung – das sind Berkel, Bocholter Aa, Dinkel und Issel – darf nur Wasser entnommen werden, wenn dafür eine Erlaubnis der zuständigen Wasserbehörde des Kreises Borken oder der Bezirksregierung Münster vorliegt. Aufgrund der bereits lange anhaltenden Trockenheit sind die Pegelstände in diesen Flüssen inzwischen allerdings stark gesunken. Gleichzeitig fallen zunehmend kleine Bäche und Gräben trocken.

Vor diesem Hintergrund weist der Kreis Borken die Inhaber von Entnahme-Erlaubnissen darauf hin, dass sie dann nicht mehr Wasser aus diesen Gewässern entnehmen dürfen, wenn die Mindestwasserführung unterschritten wird. Auch fordert der Kreis alle Gewässer-Anwohner auf, gegenwärtig kein Wasser mehr aus Bächen und Gräben zu entnehmen.

„Die Natur und der Wasserhaushalt stehen zurzeit schwer unter Stress”, heißt es dazu aus dem Borkener Kreishaus. Im Interesse einer nachhaltigen Wasserwirtschaft im Sinne des Wasserhaushaltsgesetzes und der europäischen Wasserrahmenrichtlinie richte sich der Appell des Kreises, schonend mit der Ressource Wasser umzugehen, daher an alle Bürgerinnen und Bürger.


Behandel het bronwater voorzichtig!

In het algemeen: van de lokale stromen, vooral die van de 2e orde – dit zijn Berkel, Bocholter Aa, spelt en Issel – mogen alleen uit water worden gehaald, als er een vergunning is van de bevoegde waterschapsautoriteit van het district Borken of het districtsbestuur van Münster. Door de langdurige droogte zijn de waterstanden in deze rivieren sterk gedaald. Tegelijkertijd drogen steeds kleinere stroompjes en sloten. Tegen deze achtergrond trekt het district Borken de houders van opvangvergunningen dat ze niet langer water uit deze wateren mogen verwijderen als de minimale watervoorziening wordt overschreden. De provincie dringt er ook bij alle inwoners van het water op aan om niet langer water uit beken en sloten te halen.

Volgens de Borkener Kreishuis: “De natuur en de waterbalans staan ​​momenteel onder zware stress.” In het belang van duurzaam waterbeheer in de zin van de Water Resources Act en de Europese Kaderrichtlijn Water, werd de oproep van het district voor een zorgvuldig gebruik van water als hulpbron aangepakt. alle burgers.