Hommage an eine Diva – Ute Lempers Galaabend für Marlene Dietrich

Ein Weltstar auf den Spuren eines Weltstars: In den Revuen des Berliner Admiralspalastes war Marlene Dietrich um 1930 bereits ein Star, als sie dem ersten deutschen Tonfilm »Der blaue Engel« Gesicht, Stimme und Beine gab. Regisseur Josef von Sternberg baute die Dietrich in den USA zur Stilikone Hollywoods auf. Als Schauspielerin und Sängerin unterstützte sie amerikanische GIs und agitierte als Truppenbetreuerin gegen Hitler-Deutschland. Nach dem Krieg sollte sie nicht mehr in die alte Heimat zurückkehren; Paris wurde im Alter der neue Lebensmittelpunkt, in Berlin fand sie ihre letzte Ruhestätte.

Ute Lemper folgt am Donnerstag, 3. Oktober um 20.00 Uhr den Spuren der Dietrich, sie erinnert im Großen Haus an ein Jahrhundertleben und singt Marlenes berühmteste Songs: »Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt«, »Lili Marleen« – und »Sag mir wo die Blumen sind«, das Lied, von dem die Dietrich behauptete, das nach diesem keines mehr gut genug sei. Nach dem Konzert findet eine Signierstunde mit Ute Lemper im Oberen Foyer statt. Karten sind an der Theaterkasse erhältlich (Tel.: 0251 5909-100).