JETZT – Das Peter Maffay – Jubiläums-Album mit 14 nagelneuen Titeln

– „Wir wollten nichts wiederholen und nichts recyceln, sondern zeigen, dass wir den Hintern noch bewegen können.“ So begründet Peter Maffay, dass er und seine Band zum 50. Bühnenjubiläum ein neues Studioalbum herausbringen, das erste seit fünf Jahren. Kein jubiläumsübliches Best-of, sondern 14 nagelneue Titel – ausprobiert, eingespielt und produziert in monatelanger Detailarbeit in Peter Maffays Tonstudio in Tutzing und fertiggestellt in den international renommierten Wisseloord Studios von Darcy Proper und Ronald Prent.
Viele der Songs hat Peter Maffay selber komponiert, Texte steuerten insbesondere Johannes Oerding und sein Kreativpartner Benjamin Dernhoff bei, so auch den für den Titelsong JETZT!, einem starken Statement, rockig instrumentiert. Als Peter Maffay ihn erstmals hörte, war ihm sofort klar: „Ab jetzt heißt das Album JETZT!“

„Es gibt für uns keinen treffenderen Titel“, sagt er, „denn das Album ist eine Zeitaufnahme: Was ist jetzt wichtig? Wo und wofür stehen wir? Ich habe mich von jeher mehr für das interessiert, was heute ist, als für das, was gestern war. Die Vergangenheit spielt natürlich insoweit eine Rolle, als uns die Zeit geprägt und viele Begegnungen uns inspiriert und weitergebracht haben. Vielleicht sind wir sogar im Laufe der Jahre ein bisschen klüger geworden. Da wir aber die Vergangenheit nicht ändern und die Zukunft nicht voraussehen können, ist nur der Augenblick wirklich: JETZT. Hier und jetzt können wir Entscheidungen treffen, Veränderungen in Gang setzen, mutig sein und kreativ, Haltung zeigen und tatkräftig zupacken. Alles das ist möglich. JETZT!“

Auch die zweite Rocknummer beschäftigt sich mit dem Jetzt, indem sie die Frage stellt: „Wollen wir wieder warten, bis der Morgen kommt?“ In diesem Song mit gesellschaftskritischem Inhalt wird Peter Maffay von einem Kinderchor unterstützt, denn es geht um die Lebensumstände der kommenden Genrationen. Der Text stammt ebenfalls von Johannes Oerding und Benjamin Dernhoff.
Den Charakter einer Hymne hat der Titel „Für immer jung“, mit Zitaten aus Maffay-Klassikern wie „Samstagabend in unserer Straße“, „Sonne in der Nacht“, „Eiszeit“ „Halleluja“, “Über sieben Brücken” und „Gelobtes Land“. Diese Hommage an das Leben ist wie vertonte Begeisterung. „Mit diesem Song möchten wir die jahrzehntelange Verbindung mit unserem Publikum feiern, das uns begleitet und getragen, bestärkt und angespornt, aber auch kritisiert und gefordert hat,“ sagt Peter Maffay. „Ein wirklich großer Teil des Publikums, das schon von Anfang an dabei war, ist noch immer jung – nicht an Jahren, aber im Kopf und im Herzen. Jung sein hat weniger etwas mit dem Alter zu tun. Jung sein ist ein Zustand. Jung sein bedeutet wach sein, lebendig sein. Ich glaube, bei dem Titel geht im Konzert so richtig die Post ab“, hofft Peter Maffay und lacht. Den Text, da darf man sicher sein, werden die Maffay-Fans lieben. Er stammt aus der Feder von, Achtung! Johannes Oerding und Benjamin Dernhoff. Die Komposition dieser starken Nummer ist von einer Frau, die in der Vergangenheit schon auf der Bühne als musikalisches Multitalent und Backgroundsängerin auf sich aufmerksam gemacht hat: Charly Klauser.

Auch beim Produzententeam fällt ein neuer Name auf. Neben Peter Maffay selbst und den mit dem Produzentenecho ausgezeichneten Künstlern Peter Keller und Pascal Kravetz ist erstmals der niederländische Multiinstrumentalist JB Meijers dabei, der bereits bei der erfolgreichen MTV Unplugged Tour als Musiker mit Peter Maffay auf der Bühne stand. „Wir sind mit dem Album neue Wege gegangen“, erklärt Peter Maffay, „weg von alten Spielmustern, ohne uns selbst dabei aufzugeben.“

„1000 Wege“, so heißen das kurze Intro und der letzte Song auf dem Album, geschrieben von Schlagzeuger Bertram Engel nach einer Idee von Peter Maffay. „Ich stelle mir vor, ich sitze einem jungen Menschen gegenüber, der 60 Jahre weniger auf dem Buckel hat als ich“, sagt der Rockmusiker, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag feiert. Zwischen ihm und mir liegen 1000 Wege, die ich bereits gegangen bin und 1000 andere Wege, die er noch gehen wird, denn solange jemand, der größer ist als wir, das Spiel des Lebens nicht abpfeift, beginnt der Trip jeden Tag neu.“

Den, der größer ist, „größer als die Zeit, größer als alles hier, größer als wir“ besingt Peter Maffay in einer Ballade, die sehr akustisch daher kommt und einen einprägsamen Refrain hat. Peter Maffay selbst schrieb dafür die Musik, der Text ist von – Sie ahnen es schon…. „Ja, kein Zweifel, Johannes und Benjamin haben einen deutlichen Fingerabdruck auf dem Album hinterlassen“, betont Peter Maffay.
Zu den Themen des Albums zählt natürlich auch die Liebe. „Wenn Du wiederkommst“ ist eine zurückhaltend instrumentierte, einfühlsame Ballade, Text und Musik sind von Keyboarder und Pianist Pascal Kravetz, während es bei dem Titel „Luft & Liebe“ laut und rockig wird. Peter Maffay steuerte die Musik zu „Alles von mir“ bei, auch hier ist Johannes Oerding mit seinem Partner für den Text verantwortlich, was zeigt, dass sich zwischen ihm und Peter Maffay eine intensive, sehr fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit entwickelt hat.

Insgesamt ist Peter Maffays Jubiläumsalbum JETZT! ein Aufbruch und steht zugleich in einer Kontinuität, die langjährige Fans zu Recht erwarten dürfen. Es ist nicht alles anders, aber doch manches neu. Auf jeden Fall legt es den Schluss nahe, dass bei Peter Maffay die nächsten 1000 Wege gerade erst begonnen haben.