Jovle Berufsbilder zum Anfassen

Zufriedene Mienen bei Besuchern, Mitwirkenden und Veranstaltern: Mit dem Aktionstag Ausbildung hat die Industriegemeinschaft Münster ein Format gefunden, das Schülerinnen und Schülern auf sehr anschauliche Weise einen Überblick über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in den 18 Mitgliedsunternehmen bietet. Einhellig positiv fielen jedenfalls die Reaktionen auf die Veranstaltung am Samstag im Jovel aus.

„Ich habe sehr viele Informationen mitgenommen“, sagte Florian Vogt. Er besucht aktuell die 10. Klasse. Ihm hat besonders der direkte Austausch mit aktuellen Auszubildenden in der Industrie gefallen. „So musste ich nicht gleich mit den Chefs sprechen.“ Gut informiert fühlte sich auch Sonja Böckenhüser. Sie spielt mit dem Gedanken, nach der Schule eine Ausbildung im Bereich Gestaltung zu beginnen.
Unter dem Motto „Hier spielt deine Zukunftsmusik“ hatte die Industriegemeinschaft zum zweiten Mal nach 2018 zu dem Aktionstag Ausbildung eingeladen. An Infoständen konnten sich die jungen Besucher und ihre Eltern einen Eindruck von den unterschiedlichen Berufsbildern in den Industrieunternehmen – in Summe mehr als 40 – verschaffen. Rede und Antwort standen ihnen Auszubildende wie auch Ausbildungsleiter der Unternehmen. Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler selbst eine Menge ausprobieren. Marius Wörmann, der bei Armacell eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik absolviert, freute sich über den Wissensdurst der Besucher. „Sie wollten viel über die konkreten Ausbildungsinhalte erfahren.“ Auch nebenan bei den Chemie-Ausbildungsberufen gab es viele Fragen, wie Simon Mense bestätigte, der bei BASF zum Lacklaborant ausgebildet wird. „Es hat großen Spaß gemacht, diese Fragen zu beantworten.“

Wolfgang Stricker und Detlef Isermann, die Sprecher der Industriegemeinschaft Münster, tauchten ebenfalls in das Geschehen im Jovel ein. „Wir bieten mit dem Aktionstag Berufsbilder zum Anfassen“, stellte Detlef Isermann den Unterschied zu anderen Beratungsangeboten heraus. „Diese Veranstaltung hilft uns dabei, junge Menschen für die Industrie in Münster zu begeistern, denn die Unternehmen bieten hervorragende Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten“, ergänzte Wolfgang Stricker. Beide dankten allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung des Tages.
Schülerinnen und Schüler, die die gewonnenen Eindrücke vertiefen möchten, können dafür den Berufsfinder der Industriegemeinschaft nutzen: www.industrie-muenster.de.

Zur In|du|strie Gemeinschaft Münster
Münstersche Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen haben sich zur Industriegemeinschaft Münster zusammengeschlossen. Gemeinsam führen die Mitglieder aktiv den Dialog mit der Öffentlichkeit und allen interessierten Institutionen. Ihr Ziel ist es, Industriethemen wieder in die Mitte der Gesellschaft zu bringen, über die Leistungen und das Engagement der Industrie zu informieren und die Menschen für Produkte und Herstellungsverfahren zu begeistern.


Mitglieder: Aenova, Agravis, Armacell, BASF, Dermasence, Firmengruppe Brück, Hengst Filtration, Jentschura International GmbH, Remondis, Schlatter, Siemens, Stadtwerke Münster, Stricker, Unternehmensgruppe Aschendorff, Weicon GmbH & Co.KG, Westfalen Gruppe, Winkhaus – Assoziiertes Mitglied: Westfalenfleiß
Text: Roland Greife