Schwertransport ohne Genehmigung – Lkw sichergestellt

Foto: Polizei Münster

Am Donnerstag (29.8., 14 Uhr) stoppten und kontrollierten Beamte der Schwerlastgruppe auf der Autobahn 1 bei Münster einen nicht genehmigten 

Schwertransport aus Österreich.

Der 43-jährige Fahrer konnte die notwendigen Fahrzeugdokumente und Papiere nicht aushändigen, da diese bei einer Kontrolle in der Nacht durch Beamte der Autobahnpolizei Mülheim bereits einbehalten wurden.
Er hatte keine Genehmigung für den Schwertransport mit Überbreite, sodass die Weiterfahrt schon in der Nacht untersagt wurde.

Trotz dieser Weisung setzte der Fahrer seine mit dem Fahrtziel Emsland fort.

Bei der Kontrolle wurden auch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Der Fahrer wechselte nach Ableistung seiner gesetzlich vorgeschriebenen Lenkzeiten die Fahrerkarte und nutzte die der Chefin weiter.

Für diese Straftat wurden gegen den Österreicher und das Transportunternehmen Sicherheitsleistungen im vierstelligen Eurobereich verhängt.

Die Beamten stellten den Schwertransport sicher. Dieser darf erst nach der Erteilung und Vorlage der Transportgenehmigung weiterfahren.