Neue Parkregelung am Alten Fischmarkt

 Am Alten Fischmarkt geht es eng zu: Dicht an dicht parken Fahrzeuge entlang der schmalen Fahrbahn, Lieferwagen müssen in zweiter Reihe ihre Waren aus-  und einladen, dazwischen schlängeln sich Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger. Ab dem 1. Februar gibt es eine neue Parkregelung.

„Grund sind vor allem widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge, die trotz der seit 2017 geltenden Parkregelung und einer intensiven Verkehrsüberwachung die Straße als Parkfläche nutzen“, stellt Stadtrat Wolfgang Heuer fest und kündigt eine Änderung der Spielregeln an: Das absolute Halteverbot an beiden Einmündungen der Straße bleibt bestehen. Dazwischen gilt nun auch ein absolutes Halteverbot mit dem Zusatz „Be- und Entladen frei“. Das Laden und Liefern ist im Zeitfenster von 19 bis 11 Uhr erlaubt.

„Die Regelung hat sich auf dem Prinzipalmarkt seit Jahren bewährt“, so Stadtbaurat Robin Denstorff. „Wir hoffen, dass sie auch am Alten Fischmarkt für mehr Freiraum für Radfahrende und Fußgänger sorgt und der Straße ihre Qualität als Flanierzone und wichtige Verbindung vom Bült in die Altstadt zurückgibt“.