ki

Gratis-Onlinekurs zu Künstlicher Intelligenz

– Einen kostenlosen Onlinekurs zur Künstlichen Intelligenz bieten die Industrie- und Handelskammern in Deutschland an. „Elements of AI (Artificial Intelligence)” heißt das Bildungsangebot, mit dem die IHKs vor allem in der mittelständischen Wirtschaft das Interesse zur Nutzung Künstlicher Intelligenz wecken wollen. „Letztendlich kann aber jeder das Angebot nutzen, um zu lernen, was KI ist und was damit möglich ist“, sagt Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen. Für die Teilnahme an dem deutschsprachigen Kurs, der sechs Lerneinheiten umfasst, sind weder Mathematik- noch Programmierkenntnisse erforderlich.

Die IHK Nord Westfalen rechnet in den nächsten fünf Jahren weltweit mit einem stark zunehmenden Einsatz von KI in Produkten und Dienstleistungsangeboten. „Wir müssen deshalb den Zugang zur Künstlichen Intelligenz erleichtern, sowohl für Unternehmen als auch für interessierte Fachkräfte“, betont Jaeckel. „Dein neuer bester Kumpel“ lautet dementsprechend der Slogan, mit dem die IHKs für die Teilnahme werben.

Auch die regionale Wirtschaft im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region bleibe nur wettbewerbsfähig, „wenn die Unternehmen die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz nutzen“, sagt der IHK-Hauptgeschäftsführer. Der Onlinekurs sei ein Beitrag, die weit verbreiteten Berührungsängste abzubauen und „den Zug als Technologieregion nicht zu verpassen“. Für Jaeckel ist es „wichtig zu anzuerkennen, dass die Entwicklung der KI und ihre Anwendung nicht aufzuhalten sind“.

Nach einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft nutzen erst zehn Prozent der Industrie- und der industrienahen Dienstleistungsunternehmen Künstliche Intelligenz. Weitere 20 Prozent planen den Einsatz. „Da ist noch eine Menge Luft nach oben“, folgert der IHK-Hauptgeschäftsführer, der auch im zentralen Werbespot des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zur Nutzung des Bildungsangebotes aufruft.

Der IHK-Onlinekurs, der theoretische Wissensvermittlung mit praktischen Übungen kombiniert, wurde von der Universität Helsinki und der finnischen IT-Unternehmensberatung „Reaktor“ entwickelt. Der Anstoß, das Bildungsangebot auch für deutsche Unternehmen verfügbar zu machen, kam über das internationale IHK-Netzwerk, sprich: von der Auslandshandelskammer (AHK) Finnland. Übersetzt wurde der Kurs vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V..

Informationen und Zugang zum Onlinekurs „Elements of AI“: www.ihk-nw.de/ai