Möglicher Blindgängerfund beeinträchtigt Münster-City /Mogelijk niet-ontplofte munitie

Unter dem Domplatz befinden sich möglicherweise Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Ob der Verdacht sich bestätigt, wird sich am Freitagmorgen, 28. Februar, zeigen. Dann werden zwei Verdachtspunkte freigelegt und gegebenenfalls von der Kampfmittelbeseitigung entschärft.

Bei einem Evakuierungsradius von 250 Meter um die Fundstelle müssten neben den Anwohnern auch die Bezirksregierung, das LWL-Museum für Kunst und Kultur, die Universitätseinrichtungen rund um das Fürstenberghaus, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums und des Stadthauses 1 evakuiert werden. Die Stadt wird vor diesem Hintergrund die betroffenen Bereiche Stadthaus 1, Prinzipalmarkt 5 (Stadtkasse) und Rathaus / Stadtweinhaus nicht öffnen.

Da möglicherweise am kommenden Freitag, 28. Februar, ein Blindgänger am Domplatz entschärft werden muss, bleiben das Stadthaus 1, die Stadtkasse (Prinzipalmarkt 5) sowie Rathaus und Stadtweinhaus geschlossen. Das Restaurant „1648“ in der 12. Etage öffnet ebenfalls nicht. Auch der ökologische Bauernmarkt auf dem Domplatz fällt aus. 

Das Bürgerbüro Mitte am Platz des Westfälischen Friedens (Rathausinnenhof) und das Fundbüro sind geschlossen. Der Service des Amtes für Bürger- und Ratsservice wie Meldeangelegenheiten, Ausweise oder Pässe, Führungszeugnisse oder Bewohnerparkausweise wird am  Samstag von 8 bis 12 Uhr wieder aufgenommen.

Das Standesamt führt die Trauungen im Lotharinger Kloster wie geplant durch.

Münster Marketing schließt die Münster-Information ebenso wie das Rathaus mit dem Friedenssaal und das Stadtweinhaus.

Das Büro für Bürgeranliegen und Beschwerdeangelegenheiten, das Amt für Finanzen und Beteiligungen mit der Stadtkasse und der Vollstreckungsbehörde sowie der Fachstelle für Grund-, Gewerbe-, Vergnügungs-, Hunde-, Beherbergungs- und Zweitwohnungssteuer sind geschlossen.

Ebenso bleibt das Ordnungsamt mit der „Allgemeinen Ordnungsbehörde“ (z.B. Veranstaltungen, Jagd-/Fischereiwesen), der Bußgeldstelle, Gewerbemeldestelle und der  Straßenverkehrsbehörde geschlossen. Die Kfz-Zulassungsstelle und die Führscheinstelle in der Rudolf-Diesel-Straße sind wie gewohnt geöffnet. 

Das Zentrale Vergabemanagement und die Submissionsstelle im Rechtsamt sind ebenso geschlossen wie das Kommunale Integrationszentrum.   


Bezirksregierung Münster schließt am 28.Februar ihre Dienstgebäude am Domplatz

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg wird in den frühen Morgenstunden des 28. Februar 2020 vor Dienstgebäude der Bezirksregierung Münster am Domplatz zwei Verdachtspunkte freilegen und die Kampfmittel gegebenenfalls entschärfen. Möglicherweise befinden sich unter dem Domplatz in Münster Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg. Der Bereich wird bei einer Entschärfung in einem Umkreis von 250 Metern evakuiert.

Die Dienstgebäude der Bezirksregierung Münster am Domplatz 1-3 (Freiherr-vom-Stein-Haus), Domplatz 36 (Freiherr-von-Vincke-Haus) und am Geisbergweg können daher an diesem Tag nicht genutzt werden und sind ganztägig geschlossen.

Der Dienstbetrieb der Bezirksregierung Münster läuft an allen anderen Standorten in Münster-Nord (Overberghaus Albrecht-Thaer-Straße 9 und Emil-Werth-Haus Nevinghoff 22) sowie in den Außenstellen Herten und Coesfeld wie gewohnt.

Telefonisch ist die Bezirksregierung Münster auch am 28. Februar über die Telefonnummer 0251 411-0 erreichbar.

Am 2. März sind die Gebäude der Bezirksregierung Münster am Domplatz wieder geöffnet.


Möglicher Blindgängerfund auf dem Domplatz: Umleitungen vorbereitet

Linien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 22 betroffen    

Am Freitag, 28. Februar werden Blindgänger-Verdachtspunkte auf dem Domplatz untersucht. Sollte eine Entschärfung nötig sein, können auch die Busse der Stadtwerke die Innenstadt nicht anfahren. Neben dem Domplatz wird dann auch der Prinzipalmarkt und der Aegidiimarkt gesperrt. Sollte der Sperrradius über 250 Meter hinaus erweitert werden, können zudem möglicherweise weitere Bereiche nicht angefahren werden. Die Stadtwerke informieren unter www.stadtwerke-muenster.de/umleitungen aktuell über mögliche Sperrungen.

Die Busse fahren bei einem Sperrradius von 250 Metern um den Domplatz folgende Umleitung:

  • Die Linien 1 und 9 fahren zwischen den Haltestellen Bült und Neutor in beiden Richtungen über die Münzstraße.
  • Die Linien 2 und 10 fahren zwischen Hauptbahnhof und Bismarckalle bzw. Scharnhorststraße in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche.
  • Die Linie 4 fährt zwischen Hauptbahnhof und Geiststraße in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche.
  • Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren zwischen Hauptbahnhof und Landgericht/Schlossplatz Süd in beiden Richtungen über Ludgeriplatz, Antoniuskirche und Stadtgraben.
  • Die Linie 14 fährt zwischen Hauptbahnhof und Aegidiitor in beiden Richtungen über Ludgeriplatz und Antoniuskirche

Während dieser Zeit können die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Prinzipalmarkt, Aegidiimarkt, Krummer Timpen, Schlossplatz, Schützenstraße, Picassomuseum und Königsstraße nicht angefahren werden. Nächste Haltestellen zur Innenstadt sind Ludgeriplatz, Hauptbahnhof, Eisenbahnstraße und Altstadt/Bült.

Innerhalb der Umleitungen halten die Busse an allen regulären Haltestellen.



Mogelijk niet-ontplofte munitie
Er kunnen niet-ontplofte bommen uit de Tweede Wereldoorlog zijn onder het kathedraalplein. Of het vermoeden wordt bevestigd, is vrijdagochtend 28 februari te zien. Vervolgens worden twee verdachte punten ontdekt en, indien nodig, onschadelijk gemaakt door de beschikking over de munitie.

Met een evacuatieradius van 250 meter rond de site, zouden de districtsoverheid, het LWL Museum voor Kunst en Cultuur, de universitaire voorzieningen rond het Fürstenberghaus, medewerkers van het bisdom en het stadhuis 1 ook moeten worden geëvacueerd. Tegen deze achtergrond zal de stad de getroffen gebieden Stadthaus 1, Prinzipalmarkt 5 (Stadtkasse) en Rathaus / Stadtweinhaus niet openen.

Omdat een niet-geëxplodeerde verordening op Domplatz mogelijk vrijdag 28 februari moet worden onschadelijk gemaakt, zullen het Stadthaus 1, de Stadtkasse (Prinzipalmarkt 5) en het stadhuis en het Stadtweinhaus gesloten blijven. Het restaurant “1648” op de 12e verdieping is ook niet geopend. De ecologische boerenmarkt op Domplatz is ook geannuleerd.

De Bürgerbüro Mitte op de Platz der Westfälischen Friedens (Rathausinnenhof) en het kantoor voor gevonden voorwerpen zijn gesloten. De dienst van het Bureau voor Burgers en Raadsdiensten, zoals registratiekwesties, identiteitskaarten of paspoorten, attesten van goed gedrag of ingezeten parkeervergunningen wordt op zaterdag hervat van 08.00 tot 12.00 uur.

Het registratiekantoor zal de huwelijksceremonies in het klooster van Lotharingen uitvoeren zoals gepland.

Münster Marketing sluit de informatie van Münster en het stadhuis met de Friedenssaal en het Stadtweinhaus.

Het Office for Citizens ‘Concerns and Klachten, het Office for Finance and Participations with the City Treasury and the Enforcement Authority en het Specialist Office for Real Estate, Commercial, Amusement, Dog, Accommodation and Second Home Taxes zijn gesloten.

Evenzo blijft het regelgevingskantoor gesloten met de “algemene regelgevende instantie” (bijv. Evenementen, jagen / vissen), de boete, het commerciële registratiekantoor en de wegverkeersautoriteit. Het voertuigregistratiekantoor en het rijbewijskantoor in Rudolf-Diesel-Straße zijn zoals gewoonlijk geopend.

Het centrale inkoopbeheer en het indieningskantoor in het juridische kantoor zijn gesloten, evenals het gemeentelijk integratiecentrum.

Districtsregering van Münster sluit haar kantoren op Domplatz op 28 februari

De verwijderingsdienst van de districtsregering Arnsberg zal twee vermoedens in de vroege ochtenduren van 28 februari 2020 voor het kantoor van de districtsregering in Münster op Domplatz onthullen en indien nodig onschadelijk maken. Er kunnen kerels uit de Tweede Wereldoorlog onder het kathedraalplein in Münster zijn. Het gebied wordt binnen een straal van 250 meter geëvacueerd als het wordt ontmanteld.

De officiële gebouwen van de districtsregering van Münster op Domplatz 1-3 (Freiherr-vom-Stein-Haus), Domplatz 36 (Freiherr-von-Vincke-Haus) en aan de Geisbergweg kunnen op deze dag niet worden gebruikt en zijn de hele dag gesloten.

De districtsregering van Münster opereert zoals gewoonlijk op alle andere locaties in Münster-Nord (Overberghaus Albrecht-Thaer-Straße 9 en Emil-Werth-Haus Nevinghoff 22) evenals in de filialen in Herten en Coesfeld.

De districtsregering van Münster kan ook op 28 februari worden bereikt via het telefoonnummer 0251 411-0.

Op 2 maart zijn de gebouwen van de districtsregering van Münster op Domplatz weer open.

Mogelijke vondst van niet-ontplofte munitie op het plein van de kathedraal: omleidingen voorbereid

Regels 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13, 14 en 22 zijn getroffen

Op vrijdag 28 februari werden vermoedelijke niet-ontplofte munitiepunten op Domplatz onderzocht. Als onschadelijk maken noodzakelijk is, kunnen de Stadtwerke-bussen niet naar het stadscentrum rijden. Naast het kathedraalplein worden ook de Prinzipalmarkt en de Aegidiimarkt gesloten. Als de blokkeerradius langer is dan 250 meter, zijn andere gebieden mogelijk niet toegankelijk. Stadtwerke biedt momenteel informatie over mogelijke sluitingen op www.stadtwerke-muenster.de/umleitung.

Met een blokkeerradius van 250 meter rond het kathedraalplein nemen de bussen de volgende omleiding:

    Lijnen 1 en 9 lopen tussen de haltes Bült en Neutor in beide richtingen via de Münzstraße.
    Lijnen 2 en 10 lopen tussen het centraal station en de Bismarckalle of Scharnhorststraße in beide richtingen via Ludgeriplatz en Antoniuskirche.
    Lijn 4 loopt tussen Hauptbahnhof en Geiststraße in beide richtingen via Ludgeriplatz en Antoniuskirche.
    Lijnen 11, 12, 13 en 22 rijden tussen het centraal station en de regionale rechtbank / Schlossplatz Süd in beide richtingen via Ludgeriplatz, Antoniuskirche en Stadtgraben.
    Lijn 14 loopt tussen het Centraal Station en Aegidiitor in beide richtingen via Ludgeriplatz en Antoniuskirche

Gedurende deze tijd de Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Prinzipalmarkt, Aegidiimarkt, Krummer Timpen,