Tagesarchive: 8. März 2020

Aktuell 35 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster / Weitere Schulschließung im Kreis Coesfeld

Die Anzahl der Menschen, die sich im Kreis Coesfeld nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt um einen Fall in Senden und liegt nun bei 19 Personen. Auch gibt es einen nachgewiesenen Fall in der Stadt Münster, der sich auf den Kreis Coesfeld auswirkt: Eine Lehrkraft am Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen ist erkrankt, weshalb Kreis Coesfeld und Stadt Lüdinghausen entschieden haben, die Schule vom morgigen Montag (9. März 2020) an bis zum 18. März 2020 zu schließen.

„Lehrkräfte, Beschäftigte, Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums werden erst einmal in die freiwillige häusliche Isolation geschickt – als reine Vorsichtsmaßnahme“, betont Dr. Heinrich Völker-Feldmann, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr wendet sich derweil an alle Erkrankten: „Wir wünschen Ihnen allen eine rasche Genesung und hoffen sehr auf einen einigermaßen erträglichen Krankheitsverlauf – ganz gleich, ob es sich nun um das Coronavirus oder die saisonale Grippe handelt.“

Das Infotelefon des Kreises unter der Rufnummer 02541 /18-5380 ist am heutigen Sonntag (08. März 2020) noch bis 18:00 Uhr erreichbar. Für Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitungen hat die Bezirksregierung Münster bis auf Weiteres eine Telefon-Hotline für Fragen rund um das Corona-Thema eingerichtet: Unter der Telefonnummer 0251 / 411-4198 ist diese wieder am morgigen Montag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr erreichbar.


Münster. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich im Laufe des Sonntags um zwei Fälle auf jetzt 35 (Stand 8. März, 17.05 Uhr) erhöht. Die Zahl der gemeldeten Verdachtsfälle liegt nun bei 118 (vormittag: 100). Entsprechend den der Bezirksregierung Münster vorliegenden Meldungen aus den Kreisen und Städten stellt sich die Lage am Sonntagvormittag wie folgt dar (erste Zahl: bestätigte Infektionen, zweite Zahl: Verdachtsfälle; Änderungen zum vorherigen Bericht sind gefettet):

 

             Stadt Münster: 5 Infektionen, Verdachtsfälle werden nicht geführt

 

             Stadt Bottrop: 0 Infektionen, 7 Verdachtsfälle

 

             Stadt Gelsenkirchen: 3 Infektionen; 2 Verdachtsfälle

 

             Kreis Borken: 5 Infektionen, Verdachtsfälle noch nicht gemeldet

 

             Kreis Coesfeld: 19 Infektionen, 11 Verdachtsfälle

 

             Kreis Steinfurt: 1 Infektion, 39 Verdachtsfälle

 

             Kreis Recklinghausen: 1 Infektion, 58 Verdachtsfälle

 

             Kreis Warendorf: 1 Infektionen, 1 Verdachtsfall

Die Stadt Münster sowie die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Recklinghausen und Warendorf haben ihre Krisenstäbe aktiviert. Die Stadt Gelsenkirchen hat ein „Lagezentrum Corona“ eingerichtet. Bei der Bezirksregierung Münster tritt werktäglich die Koordinierungsgruppe des Krisenstabs zusammen.

Schul- und Kita-Schließungen:

In Münster sind bleiben das Gymnasium Marienschule, die Kita „Julius-Moses“ und die Kita „Marie-Curie-Straße“ bis auf Weiteres geschlossen. In Ahaus (Kreis Borken) ist die Irena-Sendler-Gesamtschule geschlossen. In Senden (Kreis Coesfeld) bleibt die Geschwister-Scholl-Realschule bis zum 19. März geschlossen. In Lüdinghausen (Kreis Coesfeld) wird das Gymnasium Canisianum bis zum 18. März geschlossen.

Für Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitungen hat die Bezirksregierung Münster bis auf weiteres eine Telefon-Hotline für Fragen rund um das Corona-Thema eingerichtet. Das Info-Telefon der Schul-Abteilung ist wochentags unter der Telefonnummer 0251 / 411-4198 von 7 bis 21 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen zu Corona:

www.brms.nrw.de/go/corona