Vorläufig keine Veranstaltungswerbung im Münster – Journal

Das Münster-Journal schränkt für die kommenden Wochen die Veranstaltungswerbung für den Raum NRW und Niedersachsen, sowie Teile der Niederlande stark ein und wird Veranstaltungen mit Publikum vor Ort vorläufig nicht mehr bewerben.

Das Münster-Journal reagiert damit auf die fortschreitende Ausbreitung des Coronaviruses. Die Münster-Journal Redaktion: “Unsere Erfüllung des Informationsauftrags, besitzt den höchsten Stellenwert und darum haben wir beschlossen, vermeidbare Risiken – auch für unsere Leserinnen und Leser – möglichst auszuschließen, deshalb sperren wir zunächst, bis zum 12. April alle Veranstaltungs – Tipps  mit Publikum in den oben genannten Gebieten. Wir sehen unsere jetzige Regelung als Vorsichtsmaßnahme und bitten alle Betroffenen um Verständnis. Über weitere Schritte entscheiden wir im Bedarfsfall auch kurzfristig, mit Blick auf die aktuelle Lage.

Mit seiner Entscheidung orientiert sich das Münster-Journal an den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der zuständigen Behörden, die auch darauf abzielen, die Ausbreitung des Krankheitserregers zu verlangsamen.