Polizei

17-Jähriger nach Messerangriff lebensgefährlich verletzt – Mordkommission im Einsatz

– Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster.

Nach einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Mittwochmorgen (15.04., 00:57 Uhr) auf dem Kastanienweg in Ahlen ist eine Mordkommission beim Polizeipräsidium Münster im Einsatz. “Nach bisherigem Ermittlungsstand soll ein 21-Jähriger einen 17-jährigen Ahlener mit einem Messer im Halsbereich lebensgefährlich verletzt haben”, erläuterte der Erste Kriminalhauptkommissar und Leiter der Mordkommission Ulrich Bux.

Auch der 21-jährige wohnungslose Beschuldigte wurde, möglicherweise mit einem Messer, am Bein verletzt. Beide Beteiligten wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. Das 17-jährige Opfer musste in der Nacht notoperiert werden und konnte bisher zur Sache noch nicht gehört werden.

“Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang “, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. “Die Hintergründe der Tat sind unklar. Wir suchen weitere Zeugen, die Hinweise geben können.”