WDR Westart meldet sich am 16. Mai zurück

Für Besucher*innen ist das zoologische Forschungsmuseum derzeit noch geschlossen, für die WDR Westart öffnet es seine Türen. Thilo Jahn geht mit den Zuschauer*innen auf Expedition zu Dinosauriern, Eisbären und Insekten. An letzteren wird im Forschungslabor des Hauses nach Viren geforscht – die Erkenntnisse sollen auch bei der Corona-Forschung helfen.

Keine lange Sommerpause – ausgefallene Sendungen werden nachgeholt
Für alle, die Westart in den vergangenen zwei Monaten vermisst haben, hat Florian Quecke, Leiter des WDR-Programmbereichs Kultur und Gesellschaft, eine gute Nachricht: „Die ausgefallenen Sendetermine werden nachgeholt. Wir gehen mit der Westart nicht wie üblich in eine lange Sommerpause, sondern berichten fast durchgehend samstags über die wieder aufblühende Kulturlandschaft im Westen.“

Weitere Themen in der Sendung am kommenden Samstag:

Comedy-Queen Carolin Kebekus lässt sich bei den Vorbereitungen für ihre neue WDR-Personality-Show (21.5.2020, 23.30 Uhr, Das Erste) über die Schulter schauen.

Von Husum bis Donaueschingen – drei junge Fotografen reisen durch die deutsche Provinz und sind skurrilen Traditionen auf der Spur. Den Westart-Zuschauer*innen zeigen sie, was in NRW „typisch deutsch“ ist.

Die Oberhausener Kurzfilmtage gehen online: Unter den Favoriten des Wettbewerbs ist ein Film von Paul Reinholz mit einem besonders aktuellen Thema: In „There may be uncertainty“ geht es darum, wie sich Menschen in einer ungewissen Zeit auf eine Krise vorbereiten.

The Düsseldorf Düsterboys, die aus Essen stammen, präsentieren ihren Song „Kaffee aus der Küche“.

Ihr Team der WDR Kommunikation

Bild:WDR