Rathaus öffnet für den allgemeinen Publikumsverkehr ab 8. Juni wieder die Türen

Neuregelung für Mittwochnachmittage

Nachdem das Rathaus Telgte aufgrund der Corona-Krise über mehrere Wochen für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen war, öffnet die Stadtverwaltung nun in Abstimmung mit den anderen Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf ab dem 8. Juni wieder die Türen. „Schritt für Schritt kehren Behörden und Institutionen wie auch andere Einrichtungen des täglichen Lebens wieder zu einer geregelten Normalität zurück. In dieser Phase soll auch das Rathaus wieder besser zugänglich werden“, erläutert Fachbereichsleiter Stephan Herzig. „Die Schließung war notwendig und hat alles in allem gut funktioniert. Aber jetzt wollen wir die Erreichbarkeit für die Bürgerinnen und Bürger wieder verbessern.“

Dabei waren alle Dienstleistungen auch in den vergangenen Wochen grundsätzlich zugänglich. Die telefonische und digitale Erreichbarkeit hat sich nach Einschätzung der Verwaltung gut bewährt. „Sehr positiv hervorzuheben sind dabei das große Verständnis und die Geduld der Menschen, die mit ihrem Anliegen auch einmal vor der Rathaustür warten mussten“, so Herzig im Rückblick. Den Trend zu mehr digital zugänglichen Dienstleistungen wolle und müsse die Stadtverwaltung aber auch künftig nutzen und konsequent ausbauen.

Zu den bekannten Öffnungszeiten ist nun also das Rathaus Telgte wieder geöffnet, die Pflicht zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes und zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen bleibt aber bestehen. Der Infektionsschutz behält für die Verwaltung weiterhin hohe Priorität. Und noch eine Neuerung geht mit der Wieder-Öffnung einher: Am Mittwochnachmittag bleiben die Rathaustüren nun künftig bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen, damit Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in dieser Zeit gezielter im „Back-Office“ bearbeitet und Außentermine wahrgenommen werden können.