Kleines Feuer in Münsters Innenstadt sorgt für großen Schaden

Schnell gelöscht war ein Feuer am Sonntagvormittag an der Salzstraße in einer Apotheke in Münster. Dennoch entstand hoher Sachschaden.
Gegen 09:30 Uhr wurde die Feuerwehr von einem Nachbarn der Apotheke über eine Rauchentwicklung sowie Feuerschein in dem Gebäude informiert. Aufgrund der unklaren aber offensichtlich kritischen Situation alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr umgehend die Löschzüge 1 und 2 der Berufsfeuerwehr, sowie die zuständigen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte es im Eingangsbereich des Ladenlokals. Personen waren durch das Feuer nicht bedroht.
Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr schnell gelöscht. Allerdings war die Rauchentwicklung so stark, dass der Innenraum der Apotheke über zwei Geschosse vollständig verraucht wurde. Er musste mit einem Hochleistungslüfter der Feuerwehr vom Brandrauch befreit werden.
Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Klärung der Schadenursache aufgenommen. Die genaue Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber mindestens im fünfstelligen Bereich liegen.