19 September 2021

Alice Weidel: Olaf Scholz ist ein Wolf im Schafspelz

Verwandte Artikel

Mit dem Urlaubs-Express in die Alpen und ans Meer!

Köln (ots) - - Neuer Nachtzug München - Ostseebad...

#ClaraHautnah: Einblicke in ein Leben mit Neurodermitis

Frankfurt/Berlin (ots) - Wie sieht eigentlich der Alltag mit...

Alice Weidel: Deutschland braucht den Freiheitstag!

Berlin (ots) - Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr....

Schwangerschaft: So werden Sie ohne Koffein munter

Baierbrunn (ots) - Gerade am Anfang einer Schwangerschaft sind...

Mathias Flückiger gewinnt den UCI Mountainbike Gesamtweltcup

Bern (ots) - Der Schweizer Mathias Flückiger hat sich...

Share

Berlin (ots) –

Olaf Scholz hat sich im Gespräch mit der ‘Welt am Sonntag’ dafür ausgesprochen, Beschlüsse zur Finanz-, Außen- und Migrationspolitik in der Europäischen Union mit qualifizierter Mehrheit statt einstimmig zu fällen. Beim Treffen der EU-Finanzminister hatte er zuvor eine klare Positionierung dazu vermieden, wie mit den ausgesetzten EU-Schuldenregeln künftig umzugehen sei. Dazu erklärt Alice Weidel, AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl:

“Olaf Scholz ist ein Wolf im Schafspelz. Sein Wahlkampf-Image verspricht Solidität und Seriosität. In Wirklichkeit steht Scholz für eine weitere Aufweichung unserer nationalen Souveränität und für den Weg in die Transfer- und Schuldenunion. Die Stabilitätsregeln haben ihren Praxistest ja gerade nicht bestanden, als Corona der EU einen Anlass zur Schuldenaufnahme bot. Scholz will den Regelbruch zur Regel erheben und sich zugleich als gewissenhafter Kassenwart aufspielen. Nach der Wahl schon könnte Deutschland ohne jede Veto-Möglichkeit die EU-Klimapolitik finanzieren. Es ist höchste Zeit, Scholz den Schafspelz auszuziehen. Wir müssen die Transferunion aufkündigen!”

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 220 5696 50
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots