19 September 2021

Blackstone Life Sciences, Cellex Cell Professionals und Intellia Therapeutics gründen neues CAR-T-Zell-Unternehmen

Verwandte Artikel

Mit dem Urlaubs-Express in die Alpen und ans Meer!

Köln (ots) - - Neuer Nachtzug München - Ostseebad...

#ClaraHautnah: Einblicke in ein Leben mit Neurodermitis

Frankfurt/Berlin (ots) - Wie sieht eigentlich der Alltag mit...

Alice Weidel: Deutschland braucht den Freiheitstag!

Berlin (ots) - Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Dr....

Schwangerschaft: So werden Sie ohne Koffein munter

Baierbrunn (ots) - Gerade am Anfang einer Schwangerschaft sind...

Mathias Flückiger gewinnt den UCI Mountainbike Gesamtweltcup

Bern (ots) - Der Schweizer Mathias Flückiger hat sich...

Share

Dresden (ots) – Schwerpunkt ist die Entwicklung allogener universeller CAR-T-Zell-Therapien auf dem Gebiet der Immunonkologie und Autoimmunkrankheiten

– Blackstone Life Sciences übernimmt aktive Rolle und ist einziger Gründungsinvestor mit 250-Millionen-Dollar-Finanzierung
– Cellex trägt die von der Tochterfirma GEMoaB GmbH entwickelte schaltbare Universal-CAR-T-Technologie und Herstellungsexpertise bei
– Intellia steuert branchenführende CRISPR/Cas9-Genom-Editing-Technologie bei, die eine allogene universelle CAR-T-Plattform schafft
– Intellia veranstaltet heute (22. Juni 2021) um 8:00 Uhr ET / 14:00 Uhr CET eine Telefonkonferenz

Blackstone (NYSE: BX) gab heute bekannt, dass von Blackstone Life Sciences verwaltete Fonds 250 Millionen US-Dollar für die Gründung eines neuen autologen und allogenen universellen chimären Antigenrezeptor (CAR)-T-Zelltherapie-Unternehmens zusammen mit Intellia Therapeutics, Inc. (NASDAQ:NTLA) und Cellex Cell Professionals GmbH (Cellex), der Muttergesellschaft der GEMoaB GmbH (GEMoaB), einem Unternehmen für Zelltherapie im klinischen Stadium, bereitstellt. Das neue Unternehmen wird GEMoaBs weltweit führende universelle CAR-T-Plattformen mit Intellias allogener Zelltechnologie-Plattform und CRISPR-Zelleditierung kombinieren.

Intellia Therapeutics ist ein klinisches, führendes Genom-Editing-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung kurativer Therapeutika unter Verwendung der CRISPR/Cas9-Technologie konzentriert. Cellex Cell Professionals GmbH hält das biopharmazeutische Unternehmen GEMoaB, das sich im klinischen Stadium befindet und sich auf die Entwicklung von zukunftsweisenden Immuntherapien und Zelltherapien für schwer zu behandelnde Krebsarten konzentriert.

Das neue Unternehmen wird seinen Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, haben und die Cellex-Tochtergesellschaft GEMoaB GmbH mit etablierten Büros und Laboren in Dresden übernehmen. GEMoaB entwickelt eine an- und abschaltbare universelle Plattform zur Verbesserung des therapeutischen Fensters von CAR-T-Zell-Therapien. Dieser Ansatz ermöglicht eine erhöhte Wirksamkeit und Sicherheit bei einer Reihe von Krebsarten, einschließlich solider Tumore, die derzeit eine Herausforderung für bestehende Zelltherapien darstellen. Darüber hinaus erhalten das neue Unternehmen und Intellia Zugang zu den etablierten Zelltherapie-Herstellungskapazitäten von Cellex, um ihre jeweiligen Ex-vivo-Programme zu beschleunigen.

Andrew Schiermeier, Ph.D., derzeit Executive Vice President und Chief Operating Officer von Intellia, wird das neue Unternehmen als President und Chief Executive Officer leiten. “Diese Firmengründung stellt den ersten von vielen Schritten dar, um die zahlreichen Limitationen zu überwinden, die derzeit im Bereich der Zelltherapie bestehen, und ich bin begeistert und fühle mich geehrt, die Gründung dieses Unternehmens mit einem Team von extrem talentierten Personen zu leiten”, sagte Schiermeier. “Die Zusammenführung der universellen CAR-T-Plattform von GEMoaB mit der differenzierten allogenen T-Zell-Plattform von Intellia und dem CRISPR-basierten Zell-Engineering bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Zelltherapie-Technologie auf ein neues Level zu bringen. Unser Fokus liegt auf der Bereitstellung von deutlich sichereren und wirksameren Behandlungen für Patienten, die an schwer zu behandelnden Krebserkrankungen und Autoimmunerkrankungen leiden.”

“Wir bauen auf unserer etablierten und laufenden Zusammenarbeit mit Intellia auf”, sagte Dr. Armin Ehninger, Chief Scientific Officer von GEMoaB. “Mit dem Beitrag von Blackstone in Form von Finanzmitteln und Fachwissen werden wir in der Lage sein, unsere an- und abschaltbare CAR-T-Plattform, die eine breite potenzielle Anwendbarkeit hat und in einer laufenden Phase-Ia-Studie bereits erste Anzeichen von Wirksamkeit und ein günstiges Nebenwirkungsprofil gezeigt hat, mit der führenden Genome-Editing-Technologie von Intellia zu kombinieren”, ergänzte Prof. Gerhard Ehninger, Gründer von Cellex und GEMoaB. “Damit können wir potenziell das lebende Medikament, das derzeit aus den eigenen Immunzellen des Patienten hergestellt wird, durch Zellen von gesunden Spendern ersetzen. Unser Ziel ist es, dass diese Zellen den Patienten sofort zur Verfügung stehen. Dies ist ein guter Tag für die Patienten.”

“Kooperationen wie diese sind ein wichtiges Instrument für Intellia, um Investitionen in Bereiche zu verstärken, die für uns von strategischer Bedeutung sind. Sie ermöglichen es uns, den vollen Umfang und das Potenzial unserer Genom-Editing-Technologie für Patienten, die wirksamere Therapien benötigen, schneller zu realisieren. Mit der heutigen Ankündigung können wir die Erweiterung unserer Pipeline in neue Bereiche vorantreiben und die klinische Validierung dessen beschleunigen, was wir für eine Plattform für universelle, allogene CAR-T-Zelltherapien halten. Außerdem können wir durch die bevorzugte Zusammenarbeit mit Cellex unsere Fähigkeiten im Bereich der allogenen Zelltherapie für unsere eigenen Programme stärken”, sagte Dr. John Leonard, Präsident und Chief Executive Officer von Intellia.

“Wir glauben, dass dieses spannende Projekt das Potenzial hat, die derzeitigen CAR-T-Technologien zu überholen und den Behandlungsstandard für ein breites Spektrum von Patienten zu verbessern”, sagte Dr. Nicholas Galakatos, Global Head von Blackstone Life Sciences. “Als einziger Gründungsinvestor wird Blackstone aktiv am Aufbau dieser Plattform beteiligt sein und dabei unsere tiefgreifende Expertise in der Onkologie und unser Größenkapital nutzen. Unsere Partnerschaft mit Intellia und Cellex ist maßgeschneidert, um die Bedürfnisse des neuen Unternehmens zu erfüllen und es vom ersten Tag an für den Erfolg zu rüsten. Obwohl es sich für uns um eine Wachstumsinvestition in einem früheren Stadium handelt, zeigt es die Vielseitigkeit unserer Investitionsplattform und unser Engagement, potenziell transformative Technologien zum Nutzen der Patienten voranzutreiben.”

Business Transformation und Verantwortlichkeiten

Zu den wichtigsten Komponenten des neuen Unternehmens bei der Gründung gehören die folgenden Highlights:

– Das neue Unternehmen wird eine exklusive Lizenz für die Kombination der allogenen CRISPR/Cas9-Plattform von Intellia mit den an- und abschaltbaren, universellen CAR-T-Zell-Plattformen (UniCAR und RevCAR) von GEMoaB haben.
– GEMoaB wird eine Tochtergesellschaft des neu gegründeten Unternehmens und wird seine CAR-T-Zell-Programme im klinischen Stadium weiter vorantreiben.
– Das neue Unternehmen und Intellia werden gleichzeitig eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung und Finanzierung (Co-Co) abschließen, um ein allogenes universelles CAR T-Zell-Produkt für eine immunonkologische Indikation zu entwickeln. Blackstone Life Sciences, Intellia und Cellex (und bestimmte verbundene Unternehmen) werden jeweils zu gleichen Teilen an dem neuen Unternehmen beteiligt sein.

Erfahrenes Management, das Wachstum und wissenschaftlichen Fortschritt vorantreibt

Dr. Schiermeier hat mehr als zwei Jahrzehnte als Führungskraft in der Biotech- und Pharmaindustrie verbracht. Seine Erfahrungen reichen von der Leitung des Wachstums und des operativen Geschäfts von Startups bis hin zur Leitung der strategischen und operativen Expansion von globalen Marken für große Pharmaunternehmen. Bei Intellia war er verantwortlich für die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und dem Exekutivkomitee bei der Etablierung und Beaufsichtigung der Umsetzung von Intellias strategischer Ausrichtung in den Bereichen In-vivo und Ex-vivo (Engineered Cell Therapy). Er beaufsichtigte auch das Portfoliomanagement, die Medikamentenentwicklung, die Produktion und die Geschäftsentwicklung des Unternehmens. Vor seiner Tätigkeit bei Intellia war er SVP und Global Head des Onkologiegeschäfts der Merck KGaA, einem globalen Unternehmen mit einem Umsatz von über 1 Milliarde Dollar in 66 Ländern.

Das neue Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Managementteam, zu dem auch Chief Medical Officer Prof. Gerhard Ehninger gehört, der Gründungsgesellschafter von GEMoaB ist und als Chief Medical Officer fungierte. Prof. Ehninger ist auch Gründungsgesellschafter und Chief Executive Officer von GEMoaBs Muttergesellschaft Cellex. Prof. Ehninger war Leiter der Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden sowie ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Als einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der akuten Leukämien und soliden Tumoren hat Prof. Ehninger mehr als 700 wissenschaftliche Artikel in von Experten begutachteten Fachzeitschriften veröffentlicht und war leitender Studienarzt mehrerer Zulassungsstudien in der Hämatologie und Onkologie. Das neue Unternehmen hat außerdem Dr. Armin Ehninger zum Chief Scientific Officer ernannt. Dr. Ehninger war seit 2014 als Chief Scientific Officer von GEMoaB tätig. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Forschung und Wirkstoffentwicklung in den Bereichen Onkologie und Hämatologie, Stammzellbiologie sowie Krebsimmuntherapie. Dr. Ehningers Expertise und Führungsqualitäten waren entscheidend für den Aufbau von GEMoaBs Forschung & Entwicklung und präklinischen Fähigkeiten. Bei GEMoaB war er verantwortlich für die präklinische Forschung und Entwicklung, die translationalen Programme für klinische Studien sowie für Qualitätssysteme und Qualitätsmanagement.

Der Vorstand des neuen Unternehmens wird von Dr. Olivier Brandicourt, einem Senior Advisor von Blackstone Life Sciences und ehemaliger CEO von Sanofi S.A., geleitet.

Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der kartellrechtlichen Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Goldman Sachs & Co. LLC fungierte als exklusiver Finanzberater von Intellia und Goodwin Procter und Hogan Lovells (Deutschland) fungierten als Rechtsberater von Intellia. Ropes & Gray und Freshfields (Deutschland) fungierten als Rechtsberater für Blackstone Life Sciences. Noerr und Morgan Lewis fungierten als Rechtsberater für Cellex und GEMoaB.

Intellia Therapeutics Webcast-Informationen

Das Management von Intellia wird heute, 22. Juni 2021 um 8:00 Uhr ET / 14:00 CET einen Live-Webcast veranstalten, um die Unternehmensentwicklung zu diskutieren. Um an dem Webcast teilzunehmen, besuchen Sie bitte diesen Link (https://services.choruscall.com/mediaframe/webcast.html?webcastid=9D5WpfUY) oder die Seite Events und Präsentationen im Bereich Investoren & Medien auf der Website des Unternehmens unter www.intelliatx.com. Eine Aufzeichnung des Webcasts wird für mindestens 30 Tage nach der Telefonkonferenz auf der Website von Intellia verfügbar sein.

Über Blackstone Life Sciences

Blackstone Life Sciences ist eine branchenführende private Investmentplattform, die über den gesamten Lebenszyklus von Unternehmen und Produkten in den wichtigsten Life-Science-Sektoren investieren kann. Durch die Kombination von Größeninvestitionen und praktischer operativer Führung hilft Blackstone Life Sciences dabei, vielversprechende neue Medikamente auf den Markt zu bringen, die das Leben von Patienten verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.blackstone.com/our-businesses/life-sciences/.

Über Intellia Therapeutics

Intellia Therapeutics ist ein führendes Unternehmen für Genome Editing in der klinischen Phase, das sich auf die Entwicklung von proprietären, potenziell heilenden Therapeutika unter Verwendung des CRISPR/Cas9-Systems konzentriert. Intellia ist überzeugt, dass die CRISPR/Cas9-Technologie das Potenzial hat, die Medizin zu verändern, indem sie sowohl Therapeutika herstellt, die krankheitsassoziierte Gene im menschlichen Körper mit einer einzigen Verabreichung dauerhaft editieren und/oder korrigieren, als auch optimierte veränderte Zellen erzeugt, die onkologische und immunologische Krankheiten behandeln können. Intellias Kombination aus tiefgreifender wissenschaftlicher, technischer und klinischer Entwicklungserfahrung, zusammen mit seinem führenden Portfolio an geistigem Eigentum, versetzt das Unternehmen in eine einzigartige Position, um breite therapeutische Anwendungen der CRISPR/Cas9-Technologie zu erschließen und neue Klassen von therapeutischen Produkten zu schaffen. Erfahren Sie mehr über Intellia und CRISPR/Cas9 unter www.intelliatx.com. Folgen Sie uns auf Twitter @intelliatweets.

Über GEMoaB

GEMoaB ist ein im Privatbesitz befindlicher Biopharmazeutika-Hersteller im klinischen Stadium.

GEMoaB entwickelt an- und abschaltbare universelle CAR-T-Plattformen (UniCAR und RevCAR), um das therapeutische Fenster zu verbessern und die Wirksamkeit und Sicherheit von CAR-T-Zelltherapien bei herausfordernden Krebserkrankungen, einschließlich akuter Leukämien und solider Tumore, zu erhöhen. Standard-CAR-T-Zellen benötigen zu ihrer Aktivierung und Proliferation die direkte Bindung an Krebsantigene. Ein Hauptmerkmal der GEMoaB-Plattformen ist ein schaltbarer An-/Aus-Mechanismus, der auf der pharmakokinetischen Halbwertszeit und der Internalisierung löslicher Adaptoren, den sogenannten Targeting-Modulen (TMs), beruht. Diese TMs liefern die Antigenspezifität zur Aktivierung der genmodifizierten UniCAR- oder RevCAR-T-Zellen (UniCAR-T oder RevCAR-T) und bestehen aus einem hochflexiblen Antigen-bindenden Teil, der mit einem von UniCAR-T bzw. RevCAR-T erkannten Motiv verbunden ist.

GEMoaB verfügt über eine breite Pipeline von Produktkandidaten zur Behandlung hämatologischer Malignome sowie solider Tumoren in der präklinischen und klinischen Entwicklung. Die in der klinischen Phase befindlichen Produkte GEM333, ein an T-Zellen bindender bispezifischer Antikörper (TCE) mit Bindungsspezifität für CD33 bei rezidivierter/refraktärer AML, und GEM3PSCA, ein TCE mit Bindungsspezifität für PSCA zur Behandlung des kastrationsresistenten, metastasierten Prostatakarzinoms sowie fortgeschrittener PSCA-exprimierender solider Tumoren, werden derzeit im Rahmen einer globalen Partnerschaft mit Bristol-Myers Squibb in Phase-I-Studien getestet. Phase-I-Studien für die führenden UniCAR-Assets UniCAR-T-CD123 bei hämatologischen Malignomen und UniCAR-T-PSMA bei soliden Tumoren rekrutieren derzeit Patienten. Klinische Proof-of-Concept-Daten wurden kürzlich in der Fachzeitschrift Blood veröffentlicht und auf wichtigen wissenschaftlichen Kongressen wie dem 3rd EHA-EBMT European CAR T-Cell Meeting und dem AACR Annual Meeting 2021 vorgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.gemoab.com.

Über Cellex Cell Professionals

Cellex Cell Professionals ist ein weltweit führender Hersteller von hämatopoetischen Blutstammzellprodukten und ein führender europäischer Hersteller für CAR-T-Zellprodukte, der in diesem Bereich mit mehreren großen Pharma- und Biotech-Unternehmen zusammenarbeitet. Ihre großen, erfahrenen Entnahmezentren und ihre vollautomatisierte, auditierte und inspizierte GMP-Anlage für die UniCAR-Produktion unterstützen den weltweiten Vertrieb der Zellprodukte, einschließlich der Lieferung am selben Tag in den USA und Europa. Weitere Informationen finden Sie unter www.cellex.me.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf unseren Plänen, Zielen, zukünftigen Ereignissen und anderen Informationen nicht-historischer Art. Daher sind diese mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren assoziiert, die sich zum großen Teil unserer Einflussnahme entziehen und dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Resultaten und Inhalten in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden.

GEMoaB und Cellex schließen ausdrücklich jegliche Haftung für solche zukunftsgerichteten Aussagen aus und gehen davon aus, dass potenzielle Partner je nach Bedarf ihre eigenen, unabhängigen Analysen durchführen und sich bei ihren Entscheidungen auf diese eigenen Analysen stützen. GEMoaB und Cellex sind nicht zur Aktualisierung solcher Informationen verpflichtet.

Forward-Looking Statements

This press release contains forward-looking statements within the meaning of the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995, as amended, including, without limitation, express or implied statements regarding Intellia’s beliefs and expectations regarding: its strategy, business plans and focus; its ability to quickly and efficiently realize the scope and potential of its genome-editing technology; its ability to maintain, expand and maximize its intellectual property portfolio and pipeline as well as accelerate clinical validation for its platform; the therapeutic value and development potential of CRISPR/Cas9 gene editing technologies and therapies; its ability to combine its allogeneic T cell platform and CRISPR-based cell engineering with GEMoaB’s universal CAR-T platform; the expected strategic benefits of the formation of the new company and resulting collaborations; its expectations on the new company’s ability to develop CAR-T Cell therapies for immuno-oncology and autoimmune diseases and the timing and potential success of such therapies; its ability to optimize the impact of its collaborations on its development programs, including but not limited to its collaboration with Blackstone Life Sciences, Cellex, or the new company; its and the new company’s ability to enter into a license and collaboration agreement and co-development and co-promotion agreement; the new company’s use of capital, expenses, future accumulated deficit, future results, and ability to fund operations at least through the next 24 months.

Any forward-looking statements in this press release are based on management’s current expectations and beliefs of future events, and are subject to a number of risks, uncertainties and important factors that may cause actual events or results to differ materially from those expressed or implied by any forward-looking statements contained in this press release, including, without limitation, risks related to Intellia’s ability to protect and maintain its intellectual property position; risks related to Intellia’s relationship with third parties, including its licensors and licensees; risks related to the ability of Intellia’s licensors to protect and maintain their intellectual property position; uncertainties related to the authorization, initiation and conduct of studies and other development requirements for the new company’s product candidates; the risk that any one or more of the new company’s product candidates will not be successfully developed and commercialized; the risk that the results of preclinical studies or clinical studies will not be predictive of future results in connection with future studies; and the risk that Intellia’s collaborations with Blackstone Life Sciences, Cellex, or the new company or its other collaborations will not continue or will not be successful. These and other risks and uncertainties are described in greater detail in the section entitled “Risk Factors” in Intellia’s most recent annual report on Form 10-K and quarterly report on Form 10-Q filed with the SEC, as well as discussions of potential risks, uncertainties, and other important factors in Intellia’s other filings with the Securities and Exchange Commission. Any forward-looking statements contained in this press release represent Intellia’s views only as of the date hereof and should not be relied upon as representing its views as of any subsequent date. Intellia explicitly disclaims any obligation to update any forward-looking statements, except as required by law.

ANSPRECHPARTNER BLACKSTONE LIFE SCIENCES

Paula Chirhart

+1-347-463-5453

[email protected]

ANSPRECHPARTNER GEMOAB and CELLEX

Marika Geissler

+49-351-4466-45011

[email protected]

ANSPRECHPARTNER INTELLIA:

Investor Relations:

Lina Li

Director

Investor Relations

+1-857-706-1612

[email protected]

Intellia Media:

Julie Ferguson

(Interim) Head of External Affairs & Communications

+1-312-385-0098

[email protected]

[email protected]

Pressekontakt:
ANSPRECHPARTNER GEMOAB and CELLEX
Marika Geissler
+49-351-4466-45011
[email protected]
Original-Content von: Cellex GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots